Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

Kunst & KulturAusstellungen › „Picknick-Zeit“ - Die Schweiz lädt ein

„Picknick-Zeit“ - Die Schweiz lädt ein

Enladung zum „Mahl im Freien“ am Museum für angewandte Kunst am Dienstag           vom Ralph Delhees

29.07.17 || altFRANKFURT (29. Juli 2017) - Es ist der Symbolgegenstand für das Speisen in der Natur: der Picknick-Korb. Mit „Picknick-Zeit" beschäftigt sich erstmals eine große Ausstellung im Museum für angewandte Kunst umfassend mit dem Phänomen Picknick und folgt der Faszination des Speisens unter freiem Himmel quer durch verschiedene Zeiten und Kulturkreise. Auf über 1.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche erzählen Picknick-Utensilien unterschiedlichster Form, Machart und Herkunft, zahlreiche Objekte, Installationen, Fotografien und Filme vom Variantenreichtum einer beliebten Kulturpraxis. Nicht nur in der Aussellung wird sich mit dem Pickniken beschäftigt, sondern es wird auch richtig gepicknickt in der kommenden Woche.

Dienstag ist Picknick im Metzlerpark mit Alphornbläsern und Spezialitäten


Zu einem gemeinsamen Picknick, also zu einer „Picknick-Zeit" mit allen die gerne picknicken, wird am Dienstag, 1. August von 12 bis 21 Uhr in den Museumspark eingeladen. Anlass ist der 726. Geburtstag der Schweiz. Aus diesem Anlass laden das Schweizerische Generalkonsulat in Frankfurt am Main in Kooperation mit Gstaad Saanenland Tourismus und dem Museum Angewandte Kunst. Als besonderes Geschenk an Frankfurt ist der Eintritt in das Museum während der Öffnungszeit von 10 Uhr bis 18 Uhr für alle Besucher frei.

Ab 12 Uhr werden im Metzlerpark, der Park am Museum, kulinarische Besonderheiten aus der Schweiz zum Selbstkostenpreis angeboten. Die Gäste können zwischen einem vor Ort geschmolzenem Biokäse-Raclette und eine kleine Trockenfleischplatte wählen. Beide Spezialitäten kommen aus der Region Gstaad, wie auch das hölzerne Fondue-Caquelon, das anlässlich der Ausstellung Picknick-Zeit im Metzlerpark installiert ist. Ergänzt wird das Angebot durch Schweizer Wein, Bier oder helvetische Limo aus Milchserum.

Das hölzerne Fondue-Caquelon wird sich beim Picknick zum Geburtstag der Schweiz sicherlich großer Beliebtheit erfreuen

Die passende musikalische Begleitung zum Schweizer Picknick liefert das Alphorn-Duo Alpcologne zu jeder vollen und halben Stunde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Kurz informiert


Noch bis Sonntag, 17. September, erzählen in der Ausstellung „Picknick-Zeit" Picknick-Utensilien unterschiedlichster Form, Machart und Herkunft, zahlreiche Objekte, Installationen, Fotografien und Filme vom Variantenreichtum einer beliebten Kulturpraxis: „Dem Mahl im Freien", das sich weltweit großer Beliebtheit erfreut. Weitere Informationen unter Telefon: 069 - 212 312 86 und www.museumangewandtekunst.de, Frankfurt am Main, Schaumainkai 17, Museumsufer. Eintritt: 9 Euro, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre 4.50 Euro, Studierende haben freien Eintritt.

Picknick mit Stil im Palmengarten mit einem Fünf-Sterne-Picknickkorb


Gepicknickt wird nicht nur im Museum, sondern überall wo Menschen zusammenkommen und sich im Freien zum gemütlichen Stell-Dich-Ein einfinden. Jeder bringt etwas mit und schon nennt man es Picknick. Kürzlich fand sogar nach einer globalen Konferenz mit den Teilnehmern und Besucher der CaBri Klanginstallation „Lachen erlaubt" - Der Lutherturm der Wartburgkirche lacht", deren Schirmherr OB Feldmann im Juni war, nach einem Friedensgebet mit Musik aus aller Welt mit Pfarrer Thomas Diemer im nahe gelegenen Günthersburgpark eine Open Air Lach-Session statt, die in einem Picknick endete.

Gäste des Grandhotels Hessischer Hof in Frankfurt können diesen Sommer inmitten von 13.000 subtropischen und tropischen Pflanzen picknicken. Denn das Fünf-Sterne-Luxushotel packt ab sofort einen eigens für den Besuch des Frankfurter Palmengartens kreierten Picknickkorb für zwei Personen. Stilvoll ist auch die Anreise: Gäste werden in einer Limousine vom Hotel zum Palmengarten gebracht.

Im rund 22 Hektar großen Palmengarten, zwischen Palmen, Orchideen, Azaleen, Kamelien und Dalien, genießen die Ausflügler kulinarische Köstlichkeiten, die Küchenchef Roland Füssel und sein Team extra zusammengestellt haben.

Die Küche des Grandhotels Hessischer Hof ist innovativ und geradlinig - traditionelle Gerichte werden neu interpretiert und dies beweist auch der reich gefüllte Picknickkorb, der für Gaumenfreuden sorgt.

Der Korb für zwei Personen ist für 49 Euro erhältlich inklusive Eintrittskarten und Limousinenservice vom Hotel zum Palmengarten. Auf Wunsch kann auch die Rückfahrt per Limousine organisiert werden. Buchbar ist der Picknickkorb auf Anfrage unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder telefonisch unter 069 / 7540 2938.