Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

Kunst & KulturMusik › Bachtrompeten-Gala, Vokal- Ensemble und Weihnachts-Oratorium

Bachtrompeten-Gala, Vokal- Ensemble und Weihnachts-Oratorium

Die letzten Veranstaltungen des Rheingau Musik Festival in 2016           von Britta Steiner-Rinneberg

18.12.16 || altOESTRICH-WINKEL (18. Dezember 2016) - Das Rheingau Musik Festival (RMF) versäumte nicht, seine treuen Besucher auf adventliche Veranstaltungen und das nahende Weihnachtsfest einzustimmen. Wie Jahr für Jahr erfreute es die Zuhörer wieder an zwei Abenden im „Rheingauer Dom" mit einer festlichen Bach-Trompeten-Gala, die von den Kirchenmusik-Spezialisten Arnold Mehl und Edgar Trapp zusammengestellt wurde.

Werke von Johann Sebastian Bach und seinen Zeitgenossen beglückten wieder mit Weisen, die sich vor allem die älteren Zuhörer nicht entgehen lassen wollten. Sie genossen an beiden Abenden im voll besetzten Gotteshaus die Aufführungen des Münchner Trompeten-Ensembles in vollen Zügen und dankte mit langem, herzlichem Beifall für die dargebotenen Suiten, Sonaten und Konzert aus dem Hochbarock, die alle auf die Festzeit einstimmen sollten,.

Nach „Take 6", dem bekanntesten Vokalensemble der Welt, das mit seinem Weihnachtsprogramm nach Wiesbaden kam, vor allem die jüngere Generation mit seiner bunten Mischung anlockte und begeistert applaudiert wurde, kam am 14. Dezember dann im Kurhaussaal Bachs Weihnachts-Oratorium zu Gehör das wohl niemand vermissen möchte .Der RIAS Kammerchor, das Freiburger Barockorchester und zwei Dutzend ausgewählter Solisten übermittelten dies Jahr eindrucksstark die weihnachtliche Botschaft. Die Leitung hatte Hans Christoph Rademann, der im vergangenen Jahr noch Chefdirigent in Berlin war und inzwischen der Internationalen Bach-Akademie Stuttgart als Nachfolger Helmut Rillings vorsteht.

Unter seiner Leitung harmonierten Musiker und Chor weitgehend vorbildlich, ließen aufmerksame Hörer allerdings über störende kleine Unschönheiten gern hinwegsehen. Neben dem vorzüglichen Chor und den Musikern präsentierte sich glänzend das Solistenquartett, dessen Sänger es weder an Ausdrucksstärke noch Verinnerlichung fehlen ließen: Die Altistin Anke Vondung, der Tenor Maximilian Schmitt, der den Evangelisten sang und der Bassist Roderick Williams. Vor allem aber die Sopranistin Anna Lucia Richter, die mit ihrem zauberhaft gesungenen „Schlafe, mein Liebster.." die Zuhörer im Kurhaussaal schlichtweg fesselte. Das zweistündige Werk, das die letzte diesjährige Veranstaltung des Rheingau Musik Festivals in diesem Jahr präsentierte, wurde mit viel Beifall der Zuhörer bedacht, von denen ein Teil mit der Gesamtleistung wohl nicht ganz zufriedenen schien.