Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

Kunst & KulturMusik › Heidelberger Theater gestaltet den „Winter in Schwetzingen“

Heidelberger Theater gestaltet den „Winter in Schwetzingen“

Bach-Chor, Philharmonisches Orchester und die Lautten-Compagney als gefeierte Gäste           von Britta Steiner-Rinneberg

07.01.17 || altSCHWETZINGEN (06. Januar 2017) - Wie jedes Jahr war auch 2016/ 17 die Berliner Lautten Compagney wieder in Heidelberg zu Gast und beglückte die Besucher mit barocken Weisen aus den Federn Calderas und Vivaldis, die vom Bachchor und Philharmonischen Orchester und Solisten in der Peterskirche und im Schwetzinger Schloss als vorweihnachtliche Genüsse dargeboten wurden. Wenige Tage später begeisterte die Compagney die Besucher mit „Swinging Purcell". Die international renommierten Instrumentalisten bildeten mit ihren reizvollen Konzerten einen Schwerpunkt im „Winter in Schwetzingen", der weit über die Region hinaus bekannt, beliebt und stets stark gefragt ist.

Zu Gast war in der Barock - Idylle diesmal der inzwischen berühmte Klezmer- Klarinettist David Orlowsky, der unter Leitung Wolfgang Katschners mit der Lautten Compagney für einen heiter-beschwingten, anregenden Abend sorgte und das auch den letzten Platz füllende Publikum hell begeisterte. Die 1984 gemeinsam mit Hans Werner Apel gegründete, agile Gruppe unter Katschners Dirigat fesselte aufs neue. Als außergewöhnlicher Klarinettist erkundete Orlowsky gemeinsam mit der Compagney erstmals ein neues Kapitel, das die Zuhörer besonders gespannt machte.

Der weiche Ton seines modernen Instrumentes, der im Kontrast zum geschliffenen Farbenreichtum klassischer Konzerte stand, bannte die Zuschauer ungemein. Sie hätten gern noch mehr gehört. Das aus Purcells Bühnenwerken zusammen gestellte Programm wurde von Peter Bauer mit Schlagwerken und Pfeifen aller Art aufs Reizvollste witzig ergänzt. Die beiden Geigerinnen harmonierten vortrefflich und trugen entschieden dazu bei, den durch die humoristischen Einlagen bereicherten Abend zu einem gelungenen Erlebnis im Schloss werden zu lassen.

Im Januar des neu begonnenen Jahres folgte ein gänzlich dem alten Shakespeare gewidmetes Konzert mit der Mezzosopranistin Emilie Renard, dem Countertenor Kangmin Justin Kim, dem Cembalisten Gerd Amelung und Sängern der Austria Barock Akademie, die in der Schloss-Kapelle auftraten und sich über spontanen, reichen Beifall der Besucher freuen konnten.

Am 28. Januar werden alle Musikinteressierten sich im Rokoko-Theater auf die „Abenteuer des Don Quichote" freuen können, die anlässlich des 400.Todestages seines Schöpfers Cervantes in Schwetzingen zur Aufführung kommen. Gemeinsam mit der Schauspielerin Mechthild Grossmann begibt sich die Lautten Compagney
auf eine spannende Reise in die Welt der spanischen Renaissance, die diesmal
inmitten des Schwetzinger Schlossparks liegt. Unter Katschners Leitung wird sie Reiter und Rosinante auf dieser akustischen Reise begleiten und das gespannte Publikum auf amüsante Weise mit ihnen bekannt machen.

Karten für die Veranstaltungen gibt es über die Heidelberger Theaterkasse Telefon 06221 - 5820 000