Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

Kunst & KulturMusik › Das Rheingau Musik Festival geht in das vierte Jahrzehnt

Das Rheingau Musik Festival geht in das vierte Jahrzehnt

Festliche Angebote zum Jubiläum für ein Programm mit musikalischen Erlebnis der besonderen Art - Michael Herrmann schloss vor 30 Jahren mit dem Festival eine klaffende Lücke im Kulturangebot der Region           von Britta Steiner-Rinneberg

17.03.17 || altOESTRICH-WINKEL (16. März 2017) - Das 1950 von dem berühmten Cellisten Pablo Casals ins Leben gerufene Festival ließ seinen begeisterten Besucher Michael Herrmann schon bald auf die etwas waghalsige Idee kommen, in seiner hessischen Heimat irgendwann etwas Ähnliches aufzuziehen und für die potentiellen Besucher zwischen Rhein und Reben zu einem musikalischen Erlebnis werden zu lassen.

altIntendant Michael Hermann schließt im 30. Jahr des Rheingau Musik Festival eine Lücke, die ihm seitvielen  Jahren eine Herzensangelegenheit ist

Der Wunsch ließ den jungen Mann nicht los, wurde ausgeweitet und vertieft und führte nach Jahren emsiger Vor-Arbeit zu jenem Ereignis, das dem Rheingau neben seinem berühmten Rebensaft inzwischen eine begeistert akzeptierte zweite „Delikatesse" verlieh, die hoch geschätzt und in vollen Zügen genossen wurde: Das „Rheingau Musik Festival" das in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag hat, der natürlich gebührend gefeiert werden soll.

Es waren hoffnungsvoll in die Zukunft schauende Gedanken und hochgesteckte Ziele, die Michael Herrmann konsequent verfolgte und damit zum Geburtshelfer eines inzwischen der drei Jahrzehnte alten Festivals werden ließ, das Schirmherrin Fürstin Tatjana von Metternich damals aus der Taufe hob. Heute möchte es wohl kein Musikfan der Region mehr entbehren. Neben den traditionellen Weinfesten am Rhein gab es nun einen weiteren Grund zum Feiern und Genießen. Die Besucher ließen nicht auf sich warten und kamen bald in Scharen: Denn die versprochenen musikalischen Genüsse in Kloster Eberbach, in Johannisberg und im Wiesbadener Kurhaus hatten eine solche Anziehungskraft, dass auch weite Wege und frühherbstliche Dunkelheit nicht ins Gewicht fielen in Kauf genommen wurden.

altVieles gibt es zu entdecken bei einem Rundgang um das Kloster Eberbach, so wie hier das Gartenhaus im des Abtes im Abtsgarten. Fotos (2): Ralph Delhees

Im Juli dieses Jahres wird Michael Herrmanns Festival, das eine klaffende Lücke im Kulturangebot der Region schloss, also 30 Jahre alt! Aus kleinen, bescheidenen Anfängen wurde dank seiner Energie und Tatkraft und der Unterstützung der inzwischen 17 engagierten, festen Mitarbeiter ein Musikfest, das heute zu den größten Europas rechnet. Aus anfangs 19 Konzerten wurden inzwischen 15o und aus sieben Spielstätten über 40: Was nicht zuletzt dank des Engagements ebenso musikbegeisterter wie finanzkräftiger Sponsoren zu realisieren war, die für eine erhebliche Aufstockung des Anfangsetats sorgten.

Alles in allem ein triftiger Grund für die Veranstalter, das Jubiläum mit prominenten Künstlern, Gästen und ausgewählter Musik gebührend zu feiern. Für das sorgsam zusammen gestellte Programm besteht, wie der Kartenverkauf zeigt. schon heute größtes Interesse. Viele können sich die gewünschten Karten oft nicht früh genug sichern. Doch keine Sorge: Noch sind genügend vorhanden! Und für Spätentschlossene wird es immer noch welche geben, auch wenn sie in der Basilika nicht mehr unbedingt auf die allerbesten Plätze hoffen können. Trotzdem. Ni cht zu lange zögern!

Kartenvorverkauf unter Telefon: 0 67 23 - 60 21 70