Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

Kunst & KulturMusik › Johann Sebastian Bach nah und intensiv

Johann Sebastian Bach nah und intensiv

Rheingau Musik Festival: Im Fokus die Künstler Anna Lucia Richter und Johanna Wokalek           von Britta Steiner-Rinneberg

13.08.17 || altOESTRICH-WINKEL (12. August 2017) - Nach Bachs h-Moll-Messe in der Basilika von Kloster Eberbach, einem Konzert mit der Cuban European Youth Academy und einem gelungenen Abend mit der Rezitatorin Johanna Wokalek, der einer musikalisch-literarischen Spurensuche glich, begeisterten sich vor allem junge Zuhörer für eine tolle Karibische Nacht im Kurpark und für eine Begegnung mit Anna Lucia Richter, den sie und ihre Musikerfreunde Johann Sebastian Bach widmeten und uns in der Rüdesheimer St.Jacobus-Kirche bescherten.

Das Portrait zeigt Johanna Wokalek. Foto: RMF/Stefan Klüter

Mit der Sopranistin Johanna Wokalek stand zum ersten Mal eine Sängerin im Fokus des RMF und wurde mit ihren Begleitern gebührend gefeiert. Die junge Künstlerin, der Bariton Georg Nigl, der Geiger Dmitri Sinkovsky, die Gambistin Hille Perl und der Cembalist Jeremy Joseph ernteten einen Applaus, der weit mehr als eine freundliche Anerkennung für die Vorstellung unbekannten Werke anzuhören war. Alle Stücke entstammten Schemellis berühmtem Gesangbuch, das von Anna Magdalena Bach täglich und fleißig studiert und genutzt wurde.

Hausmusik aus Schemellis Gesangbuch


Anna Lucia Richter, die einer Musikerfamilie entstammende junge Sängerin, die in diesem Sommer Fokus-Künstlerin des RMF ist, wandelte mit ihren Musikfreunden ausschließlich auf den Spuren der großen Barockmeister und fesselte die Zuhörer damit fast im Handumdrehen. In der Rüdesheimer Sankt Jakobuskirche lauschten sie fast andächtig den Künstlern und dankten ihnen herzlich für eine ganz nah erlebte, intensive Präsentation dieser wunderschönen Hausmusik aus Schemellis Gesangbuch. Einem wahren Kleinod, das von Anna Magdalena Bach fleißig studiert und sorgsam verwahrt wurde.

Jeder Konzertbesucher genoss diesen Abend und bedauerte nur, dass er schon viel zu früh zu ende war: Er hätte wohl lieber noch länger zugehört. Der begeisterte Beifall für die in Basel und Köln ausgebildete junge Sängerin und ihre Musiker für diese mit erkennbarer innerer Beteiligung vorgetragenen Stücke war ebenso herzlich wie intensiv: Ein wunderschöner Abend, der den meisten Besuchern im Gedächtnis bleiben wird und fast mit Sicherheit auf eine Wiederbegegnung mit der in Basel und Köln ausgebildeten jungen Sopranistin im nächsten Jahr hoffen lässt.

altAnna Lucia Richter und Friends in der St. Jacobuskirche Rüdesheim. Foto: RMF/A. Klostermann

Dem Bach-Abend voran gegangen waren neben einem Rendezvous mit der Künstlerin in der Kelterhalle ein Konzert mit der Cuban-European- Youth Academy in Geisenheim, ein Open-Air-Konzert im Wiesbadener Kurpark und „Caribe nostrum", ein mitreißender Rezitationsabend in Schloss Johannisberg, in dem sich Johanna Wokalek auf Spurensuche in Kuba befand und dabei von Viola, Violoncello, Klarinette und Geigen intensiv begleitet wurde.

Viel versprechende Konzertabende


Dem zweimaligem Konzert mit Anna Lucia Richter und einem Rezitationsabend mit der gefeierten Sängerin Johanna Wokalek, die sich in „Caribe Nostrum" in musikalischer Spurensuche auf Kuba befand, folgten eine „ Reise durchs Hessenland" und ein Konzert mit der Sopranistin Julia Lechnova in der Basilika: Ein Barockfest par excellence mit einer der schönsten Stimmen für Musik dieser Epoche! Es stand unter Leitung Andrea Gabettas und wurde mit verdientem Riesenbeifall des Publikums bedacht, der gleichermaßen der Sängerin wie den jungen Musikanten im ausverkauften Haus galt.

Ein Schlossfest mit Mario Biondi und seiner Band und zwei Abende mit „Budla Buh", einer Musik-Comedy der Spitzenklasse, die ihre Fans auf den Plan rief, schlossen sich in Schloss Vollrads an, und in der Basilika wartete für die Musikfreunde als besonderer Abend ein Konzert mit dem Bundesjugendorchester, über das dann in der nächsten Ausgabe berichtet wird.