Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

Kunst & KulturMusik › Der Oboist Albrecht Mayer begeistert im Kurhaus

Der Oboist Albrecht Mayer begeistert im Kurhaus

Das Rheingau Musik Festival präsentiert ein Sonderkonzert barocker Klanglust vom Feinsten mit der Musici di Roma           von Britta Steiner-Rinneberg

07.12.17 || altWIESBADEN (06. Dezember 2017) - Das vom Rheingau Musik Festival arrangierte Konzert entsprach zwar nicht „adventlicher Musik von Bach, Händel und Vivaldi". Dafür feierte das Publikum im ausverkauften Friedrich-von-Thiersch-Saal die angekündigte Musik mit italienischen Kostbarkeiten mit begeistertem Applaus. Albrecht Mayer, der mit seinem perfekten Spiel stets begeisternde Solist der Musici di Roma, bannte die Zuhörer auch diesmal und ließ sie zwischendurch mit Plaudereien die Stücke voll genießen. Mayer und sein Solopartner, der Primarius der Musici di Roma, unterhielten sich zuweilen sogar im Plauderton mit einem Publikum, das beide stürmisch feierte und mit riesigem Beifall für den langen Abend dankte.

altItalienische Kostbarkeiten gab es im Wiesbadener Kurhaus zu hören. Foto: Ralph Delhees

Natürlich galt er vor allem Mayers virtuosem Oboenspiel unter anderen des Konzerts, das Antonio Vivaldi für das Venediger Mädchen-Waisenhaus erfunden hatte, aber auch seinem Partner und den Musici di Roma: Ein wunderschöner Abend mit Werken von Giuseppe Sammartini, Pietro Castrucci und Alessandro Marcello, der viele beglückte. Das Publikum dankte allen für den seltenen Genuss mit ungewöhnlich langem Beifall; er dürfte vielen auf dem Heimweg lang im Gedächtnis geblieben sein

Nicht wenige Besucher werden sich auf ein Wiederbegegnung mit den Künstlern freuen, für die sich der Kurhaus-Saal auch zur nächsten Vorweihnachtszeit mit Sicherheit wieder öffnen dürfte: Um sie mit Darbietungen barocker Klanglust zu erfreuen, die sie möglicherweise sonst vielleicht nie zu hören bekämen und deshalb umso mehr genießen werden.