Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

LifestyleFreizeit › „12 gute Gründe“ um Wiesbaden zu besuchen

„12 gute Gründe“ um Wiesbaden zu besuchen

Von Elton John über Wilhelmstraßenfest bis hin zu Sternschnuppenmarkt

22.01.09 || WIESBADEN (22. Januar 2009) - Attraktiv, aufregend und abwechslungsreich: Gleich mit einem Dutzend „guter Gründe, um Wiesbaden zu besuchen" wartet die Landeshauptstadt Hessens im Jahr 2009 auf.

Die Wiesbadener und ihre Gäste können sich auf bewährte und längst liebgewordene Veranstaltungen wie etwa die Internationalen Maifestspiele, das Internationale Wiesbadener Pfingstturnier oder die Rheingauer Weinwoche freuen. Hinzu kommen einige Highlights wie das Open-Air-Konzert mit Elton John auf dem Bowling Green vor dem Kurhaus Wiesbaden am 30. Juni.

Sir Elton John, wird in Wiesbaden einen ausgesuchten Querschnitt seiner Werke präsentieren. Der Musiker wurde im Verlauf seiner inzwischen rund 40 Jahre andauernden Karriere mit vielen renommierten Preisen der Musikbranche geehrt.

Zwölf ausgesuchte Events

Die Zahl „Zwölf" steht im Veranstaltungsplan Wiesbadens für das Jahr 2009 für ausgesuchte Events, „die das Leben und die Vielfalt der Landeshauptstadt widerspiegeln", so Wiesbadens Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel. Der Stadtrat nennt in diesem Zusammenhang traditionelle Ereignisse wie den unter dem Motto „150 Jahre Wiesbadener Fassenacht" stehenden großen Fastnachtssonntagszug der Dachorganisation Wiesbadener Karneval (Dacho) am 22. Februar ebenso wie den beliebten Ostermarkt am Mauritiusplatz und in der Fußgängerzone, der mit seinem reichhaltigen Angebot an Kunsthandwerk, Dekorationsartikeln und Geschenken vom 27. bis 29. März einmal mehr unzählige Besucher anlocken wird.

Im April „goEast"-Filmfestival

Für Cineasten ist der April untrennbar mit dem „goEast"-Filmfestival, bei dem mehr als 150 Filme aus Mittel- und Osteuropa zu sehen sind, verbunden. Das vom Deutschen Filminsitut (DIF) veranstaltete Festival, das in der Woche vom 22. bis 28. April stattfindet, ermöglicht in zahlreichen Symposien und Gesprächsrunden ein intensives Kennen lernen der Filmkultur unserer östlichen Nachbarn. Aus den europäischen Nachbarländern aber auch aus Übersee reisen alljährlich bedeutende Schauspiel- und Opernensembles sowie Ballettkompanien und Musiker zu den Internationalen Maifestspielen im Hessischen Staatstheater Wiesbaden an. Die Internationalen Maifestspiele Wiesbaden - vom 1. bis 31. Mai - zählen zu den ältesten Festspielen Deutschlands.

Pfingstturnier der Reiter


Seit inzwischen 80 Jahren treffen sich erfolgreiche Reitsportler aus aller Welt beim Internationalen Wiesbadener Pfingstturnier in Wiesbaden. 1929 traten hier namhafte Reitsportler erstmals gegeneinander an, und das Turnier ist seit Jahrzehnten als Publikumsmagnet etabliert. Neben den Wettkämpfen im Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Voltigieren und Gespannfahren wird bei dem vom 29. Mai bis 1. Juni stattfindenden Turnier auch die Eröffnungsveranstaltung, die „Wiesbadener Pferdenacht", wieder Tausende Reitsportfans in den Schlosspark locken.

Wilhelmstraßenfest


Die Melange aus Unterhaltung, Musik, Straßentheater und kulinarischen Köstlichkeiten aus vielen Ländern macht die Einzigartigkeit des Wilhelmstraßenfestes aus. Seit mehr als drei Jahrzehnten ist das auch „Theatrium" genannte Straßenfest, das vom 11. bis 13. Juni einlädt, ein Publikumsmagnet - oft kopiert, und doch nie erreicht.

Rheingauer Weinwoche


Das Kompliment der Einmaligkeit wird auch immer wieder der Rheingauer Weinwoche, diesmal vom14. bis 23. August, zuteil. Der Verlockung, an rund 120 Ständen rund um den Schloßplatz Weine und prickelnde Sekte sowie kulinarische Leckereien zu probieren und ein vielseitiges Musikprogramm zu genießen, vermag sich kaum jemand zu entziehen.

Der „härteste halbe Tag" am 16. August


Ein publikumsträchtiges Kräftemessen werden sich mehr als 3.000 Athleten beim „Sparkassen Finanzgruppe IRONMAN Germany 70.3" am 16. August liefern. Den „härtesten halben Tag" bestreiten die Sportlerinnen und Sportler mit knapp zwei Kilometer Schwimmen im Schiersteiner Hafen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometern Laufen. Lust auf ein einzigartiges Ambiente und ein ausgefallenes Programm? Dann gehört „Folklore 009" vom 28. bis 30. August im Kulturpark Schlachthof Wiesbaden in den Terminplan. Das Musik-, Theater-, Kleinkunst- und Comedy-Festival besticht durch die Vielseitigkeit seines Programms, zu dem auch Konzerte bekannter Bands gehören.

Stadtfest - Verkaufsoffener Sonntag - Autoschau

Hessens Landeshauptstadt hat viele schöne Plätze - und auf denen wird vom 24. bis 27. September beim Stadtfest gefeiert. Ein täglich wechselndes Programm sorgt für Abwechslung, feste Größen sind der Herbstmarkt (25. bis 27. September), das Erntedankfest auf dem Warmen Damm (26. bis 27. September), der verkaufsoffene Sonntag (27. September) und die Wiesbadener Automobil Ausstellung (WAA) vom 25. bis 27. September auf dem Schloßplatz.

Sternschnuppenmarkt


Den im wahrsten Sinne des Wortes glanzvollen Abschluss der „Zwölf guten Gründe, um Wiesbaden zu besuchen" setzt der Sternschnuppen Markt vom 24. November bis 23. Dezember auf dem Schloßplatz. In der malerischen Kulisse zwischen Landtag, Rathaus und Marktkirche präsentiert sich eine ganz besondere Weihnachtswelt, zu der rund 120 Stände mit ausgesuchten Geschenken, weihnachtlichen Spezialitäten und ausgefallener Handwerks gehören. Stimmungsvoll auch die Konzertdarbietungen, die Märchenerzählungen und die aufgeführten Krippenspiele. Auf alle Besucher mit sportlichen Ambitionen wartet die nur wenige Gehminuten entfernte „Eiszeit" am Warmen Damm. Die Eisbahn ist bis in den Januar hinein geöffnet.

Den Gästen und Besuchern der hessischen Landeshauptstadt bietet die Wiesbaden Tourist Service attraktive Angebote rund um die Veranstaltungs-Highlights in der Broschüre „Wiesbaden flexibel" oder im Internet unter www.wiesbaden.de/individualangebote. Weitere Informationen gibt es bei Wiesbaden Marketing, Tourist Service, Postfach 60 50, 65050 Wiesbaden, Telefon 0611 1729777, Fax 0611 - 17 29 701, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. (piswb)