Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

LifestyleGesundheit › Neue OP-Methode bei Bandscheibenvorfällen der Lendenwirbel

Neue OP-Methode bei Bandscheibenvorfällen der Lendenwirbel

Dr. Human Safiarian setzt auf gewebeschonende Schnitte an ungewöhnlicher Stelle - Nur ein Tag in der Klinik

22.06.09 || altFRANKFURT (22. Juni 2009) - Gewöhnlich setzen Chirurgen bei der Operation an der Lendenwirbelsäule rund zehn Zentimeter lange Schnitte, um nach einem Bandschabenvorfall die Wirbelsäule mit einem Implantat zu stabilisieren und den Bandscheibenvorfall zu beseitigen. Der Orthopäde Dr. Human Safiarian geht bei dieser Operation als einziger Chirurg Frankfurts einen ganz anderen Weg - mit durchschlagendem Erfolg für die Patienten.

Ist nach einem Bandscheibenvorfall im Bereich der Lendenwirbelsäule eine Operation unumgänglich, so mussten sich die Patienten bisher auf einen größeren Eingriff mit einer langen Narbe am Rücken einstellen. Jetzt hat Dr. Human Safiarian, Frankfurter Klinik Rotes Kreuz, einen neuen Zugang zum Operationsfeld eingeführt. Dabei wird nicht mehr über einen großen Schnitt am Rücken das Operationsfeld erschlossen.

Safiarian nimmt vielmehr den Weg unter dem Steißbein entlang hin zu den defekten Bandscheiben. Das hat den Vorteil, dass der Chirurg sich nur durch Fettgewebe seinen Weg zum Operationsfeld bahnen muss. Muskel und Nervenfasern werden so geschont und es entstehen im Rahmen des Heilungsprozesses weniger Wucherungen rund um das Operationsfeld.

Für den Patienten bringt dieses Verfahren, das sonst kein Orthopäde in Frankfurt anbietet, jede Menge Vorteile. Neben der wesentlich kleineren Narbe hat der Patient aufgrund des kleinen Zugangs auch ein geringeres Infektionsrisiko. Da keine Muskeln und Nervenbahnen mehr verschoben werden müssen, ist durch die innovative OP-Methode das Risiko für den Patienten bleibende Schäden zurückzubehalten, äußerst gering. Außerdem sind die Patienten wesentlich schneller wieder auf den Beinen. Bereits nach einem Tag können sie die Klinik verlassen.

„Eine Patientin erzählte mir, dass Mediziner in der Reha-Klinik die Operationsnarbe zunächst nicht finden konnten. Ist ja auch nicht einfach, da die Naht sehr klein ist und an einer ungewöhnlichen Stelle liegt", so Safiarian. Ambulant behandelt Safiarian seine Patienten im ORTHOmedic Gelenkzentrum am Büsing Palais in Offenbach. Weitere Infos gibt es auch im Internet: www.orthomedic-of.de (pr-pro-jp)