Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

RegionalHoch Taunus Kreis › Die Vielfalt des Lebens wurde zum Thema gemacht

Die Vielfalt des Lebens wurde zum Thema gemacht

Aktionswoche „Biodiversität"im Opel-Zoo: Preisverleihung am Schülertag

03.06.10 || altKRONBERG (02. Juni 2010) - Die Aktionstage vom 29. - 31. Mai zum Erhalt der Biodiversität sind trotz teilweise regnerischen Wetters ein großer Erfolg geworden und wurden von mehreren Tausend Besuchern genutzt.

altEingebettet in die Aktionswoche von BioFrankfurt haben die Didaktik der Biowissenschaften der Frankfurter Universität und der Opel-Zoo in einer Kooperation die Vielfalt des Lebens an zahlreichen Ständen zum Thema gemacht. Jeder Besucher konnte sich über sanften Tourismus, die Bedrohung der Tierwelt, eingewanderte Arten wie Waschbär, Heilpflanzen, genetische Vielfalt, Ökosysteme, die Verschiedenartigkeit von Körperoberflächen und die Bedeutung der Honigbiene informieren. Ein Höhepunkt war das ‚Klimafrühstück' (nebenstehendes Bild), bei dem man während des Essens erfahren konnte, wie schon bei der ersten Mahlzeit des Tages ohne Qualitätsverlust und ohne Aufwand der persönliche CO2-Ausstoß reduziert werden kann.

Der Kern der Aktionstage war ein Wettbewerb in dem Schulklassen und Einzelpersonen des Rhein-Main-Gebietes einen Beitrag zum Thema Lebensvielfalt lieferten. Von Aquarellen über Weltkugel bis hin zu einem Baum der Vielfalt und einem Rap-Song schlug sich der Bogen. Die Kunstwerke wurden rund um die Zooschule ausgestellt und begeisterten durch ihren Ideenreichtum.

Während das Wochenende für die alle Besucher bestimmt war, wurde der Montag speziell für die Schulklassen konzipiert. Das Finale war die Prämierung der Gewinner des Wettbewerbes mit vielen Sachpreisen wir Büchern, Besuchen im ‚Forschungslabor' der Didaktik und Führungen im Opel-Zoo.

altAuch wenn das Wetter es nicht immer vermuten lässt, der Frühling ist im Zoo angekommen und viele Jungtiere befinden sind derzeit in den Gehegen zu bewundern. Wenn es machbar ist, beteiligt sich der Opel-Zoo auch aktiv an der Vielfalt des Lebens. Der Nachwuchs bestimmter Arten wie beispielsweise Europäischer Nerz und Europäische Wildkatze (unser Bild zeigt eine 7 Wochen alte Wildkatze) werden Wiederansiedlungsprojekten zu Verfügung gestellt. Dieses Jahr können sich drei junge Wildkatzen auf ein Leben in der freien Natur freuen.

Die nächste Öffentliche Führung im Opel-Zoo findet am Samstag, 19. Juni um 15 Uhr statt und geht zu den Jungtieren im Opel-Zoo. Treffpunkt ist an der unteren Kasse; die Führung ist kostenfrei, ohne Zuschlag zum Eintrittspreis.

Die über 1.400 Tiere in rund 200 Arten im Opel-Zoo sind täglich von 9 bis 19 Uhr zu sehen. Alle Informationen auch unter www.opelzoo.de. (mh/opzo/Fotos (2): Archiv Opel-Zoo)

Ins Visier genommen:

Überregional Alle anzeigen