Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

RegionalHoch Taunus Kreis › Neues Konzept für „Oberursel fährt ab…“ am 27. März in der Stadthalle

Neues Konzept für „Oberursel fährt ab…“ am 27. März in der Stadthalle

Neue Aussteller - spannende Vorträge - Showprogramm - leckeres Catering - Pedelecs-Testfahrten

21.03.11 || altOBERURSEL (21. März 2011) - Mit völlig neuem Konzept geht der Tag des Fahrrads „Oberursel fährt ab ..." am Sonntag, 27. März an den Start. Nach einjähriger Kreativpause wird der große Fahrrad-Aktionstag in diesem Jahr mit vielen innovativen Ideen, zahlreichen neuen Partnern, einem abwechslungsreichem Programm und vor allem einem neuen Standort durchstarten.

Die neue, große Fahrradmesse zielt darauf ab, zahlreiche Besucher aus Oberursel und der umliegenden Region anzulocken und wird erstmals gemeinsam vom Stadtmarketing Oberursel (Taunus) und dem ADFC Oberursel/ Steinbach veranstaltet.

Vor allem die Örtlichkeit des Fahrradtages „Oberursel fährt ab ..." zeigt die neue Konzeption: erstmals wird das Event nicht mehr wetterabhängig auf dem Epinay-Platz, sondern nun in der Stadthalle Oberursel veranstaltet. Damit haben die Besucher-innen und Besucher endlich die Möglichkeit, die neuesten Räder und Angebote der Aussteller unabhängig von Windböen und Regentiefs zu testen und das völlig neue und attraktive Vortrags- und Rahmenprogramm zu besuchen.

„Das neue Konzept mit der Mischung aus Messe, Vorträgen und großem Servicebereich spricht ein breites Publikum an. Es wird eine spannende Veranstaltung für aktive und potentielle Radfahrer", erklärt Patrik Schneider-Ludorff, Vorstandsmitglied beim ADFC Oberursel/Steinbach.

Bereits seit 2001 veranstaltete das Stadtmarketing Oberursel (Taunus) den Tag des Fahrrads, seit 2004 unter dem Motto: „Oberursel fährt ab ...". Traditionell als „Open-Air-Veranstaltung" organisiert, war jedoch in den letzten Jahren ein Rückgang bei der Beteiligung zu verzeichnen. Im vergangenen Jahr pausierte die Veranstaltung und die Zeit seitdem wurde intensiv genutzt, um gemeinsam mit dem neuen Partner ADFC an der Neukonzeption zu arbeiten.

Bürgermeister Hans-Georg Brum: „Ich begrüße es sehr, dass wir den Tag des Fahrrads ab jetzt gemeinsam mit dem ADFC veranstalten und freue mich, dass es gemeinsam gelungen ist, eine solche Messe auf die Beine zu stellen - und dies trotz aller zeitlichen Einbindung sowohl bei uns als auch beim ADFC im Vorfeld des Hessentages. Die Resonanz wird sicherlich entsprechend sein. In unserer Stadt und auch in den umliegenden Gemeinden gibt es zahlreiche radsportbegeisterte Menschen - aber auch sehr viele, die gerne mal vorbeischauen werden, um einen (Neu)Einstieg zu finden in diesen attraktiven und für alle Altersgruppen passenden Sport."

Ein sehr umfangreiches Programm


Während der Messe von 11.00 bis 17.00 Uhr (Einlass bereits ab 10.30 Uhr) stellen lokale Anbieter von klassischen Fahrrädern bis zu Pedelecs (Elektrofahrrädern) ihre neuesten Geräte aus. Touristische Regionen präsentieren Reiseziele für die schöne Jahreszeit und der ADFC bietet eine breite Palette an Karten, Reiseführer und Info-Prospekte für Freizeitradfahren.

Besonders beliebt dürfte die Fahrradcodierung gegen Diebstahl sein. Wichtig: Besucher, die diesen Service nutzen möchten, dürfen Personalausweis und Eigentumsnachweis nicht vergessen!

Die Stadt Oberursel (Taunus) wird mit der Hessentagsprojektgruppe „Sicherheit und Verkehr" und ihren Radverkehrsplanern des Geschäftsbereichs Stadtentwicklung präsent sein. „Als Ausrichterstadt des Hessentages, erstmals als klimaneutraler Hessentag veranstaltet, haben wir natürlich ein sehr großes Interesse daran, möglichst viele Besucher umweltschonend anreisen zu lassen. Gerade auch das Fahrrad ist daher ein wichtiges Verkehrsmittel für unser großes Fest im Juni", so Bürgermeister Hans-Georg Brum.

Im Außenbereich vor der Stadthalle können die Besucher selbst Pedelecs (Elektrofahrräder) ausprobieren. Wer noch nie ein Fahrrad mit elektrischem Motor erlebt hat, sollte hier unbedingt die Chance wahrnehmen und seine eigene Erfahrung machen. Auch der Bürgermeister hatte im vergangenen Jahr die Möglichkeit einer Testfahrt. Er fuhr bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung - unterstützt vom Elektroantrieb des Rades - bis auf den Großen Feldberg und war im Anschluss völlig begeistert von dieser Erfahrung!

Ganz neu in diesem Jahr ist das überaus hochwertige und abwechslungsreiche Vortragsprogramm mit den beiden Schwerpunkten „Touristik" und „Praxis", organisiert vom ADFC. Hier erklären Experten zum Beispiel die GPS-Nutzung für Radfahrer oder den Einsatz von Elektro-Fahrrädern. Erwachsene, die erstmalig Radfahren lernen wollen oder nach einer längeren Pause wieder aufs Rad steigen möchten, dürften sich für den Vortrag über die Radfahrschule interessieren. „Radreisen nah und fern" ist das Thema verschiedener Vorträge, darunter auch über das „Radwanderland Rheinland-Pfalz"‘. Auch über Radreisen für Familien und für Senioren wird diskutiert.

Der ADFC selbst wird mehrere eigene Angebote und Dienstleistungen im Bereich Radreisen präsentieren, inklusive des Online-Tourenportals, dem Angebot „Bett & Bike" und den ADFC-Qualitätsrouten. Der regionale Radroutenplaner und Meldeplattform werden ebenfalls vorgestellt.

Die Veranstalter haben auch für ein attraktives Bühnenprogramm gesorgt. Jeweils zur vollen Stunde wird es auf der Bühne im großen Saal Vorführungen geben: Einrad-Fahrer des Jugend-zentrums „E-Werk" aus Bad Homburg zeigen ihre Fähigeiten, darunter auch „Einrad-Hockey". Diese Darbietungen wechseln sich ab mit einer Einrad-Jonglage des Variete „Voila" aus Bad Nauheim.

Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz: warmes Essen und leckere Kuchen sind während der Veranstaltung im Catering-Bereich der „Brasserie" (im Foyer) auf der Speisekarte.

Die Veranstaltung „Oberursel fährt ab ..." wird offiziell um 11.00 eröffnet mit der Begrüßung durch Bürgermeister und Schirmherrn Hans-Georg Brum und dem ADFC-Landesvorsitzenden Volkmar Gerstein.

Der Eintritt beträgt zwei Euro pro Person, Kinder unter 13 Jahren haben freien Eintritt.

Aufgrund der Kommunalwahl an diesem Sonntag ist das Rathaus am 27. März geöffnet - daher gibt es im Ticket- und Infocenter Hessentag an diesem Tag in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr auch die Möglichkeit, Karten für eine der zahlreichen Veranstaltungen beim Hessentag 2011 zu kaufen. (nk/stobl)

Ins Visier genommen:

Überregional Alle anzeigen