Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

RegionalHoch Taunus Kreis › Eröffnung der Freiwilligenagentur „Netzwerk Bürgerengagement Oberursel“ mit 1. „Infobörse Ehrenamt“

Eröffnung der Freiwilligenagentur „Netzwerk Bürgerengagement Oberursel“ mit 1. „Infobörse Ehrenamt“

Beratungsstelle wird durch die „Engagementlotsen" besetzt, die beraten und vermitteln interessierter Bürgerinnen und Bürger und gewinnen neue Kooperationspartner

31.08.12 || OBERURSEL (31. August 2012) - Nach gut einem Jahr intensiver Planung geht das Beratungsbüro „Netzwerk Bürgerengagement Oberursel" an den Start! Im Rahmen des Oberurseler Herbsttreibens wird es von Bürgermeister Hans-Georg Brum gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Landesehrenamtsagentur, Stephan Würz, am Samstag, 15. September, um 9.30 Uhr auf der Bühne auf dem Rathausplatz offiziell eröffnet. Das Büro hat seinen Sitz in der Oberhöchstadter Straße 7, im Georg-Hieronymi-Saal des Oberurseler Rathauses.

Parallel findet im Saal die 1. „Infobörse Ehrenamt" statt. Es präsentieren sich verschiedene Träger mit ihrem Angebot für Freiwilligenarbeit. An den fünf Informationssäulen
• Bildung
• Umwelt und Verkehr
• Gesundheit, Senioren, Menschen mit Behinderung, Hospiz
• Familie, Kinder und Jugendliche sowie
• Kultur, Sport und Migration
werden zahlreiche interessante Möglichkeiten für bürgerschaftliches Engagement vorgestellt.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen - egal, ob man sich selbst engagieren möchte, Freiwillige sucht oder Ideen für ehrenamtliches Engagement hat - für den Erstkontakt stehen die qualifizierten Engagementlotsen gerne zum Gespräch bereit!

Freiwilligenagentur „Netzwerk Bürgerengagement Oberursel":


Im März 2012 stimmten die Stadtverordneten für die Einrichtung einer Freiwilligenagentur „Netzwerk Bürgerengagement".

Da in vielen Vereinen der Nachwuchs fehlt, ist die Organisation von Veran¬staltungen immer schwieriger, weil es an freiwilligen Helfern fehlt. Auch bei städti¬schen Veranstaltungen wie z.B. in der Senioren-, Kinder-, Jugendarbeit oder auch im Sozial- und Um¬weltbereich wird zunehmend die Mithilfe Freiwilliger benötigt. Bestes Beispiel hierfür war der Hessentag 2011, der ohne den großartigen Einsatz der vielen freiwilligen Helfer niemals so erfolgreich hätte sein können. Nach einer Befragung der freiwilligen Hessentags¬helferinnen und -helfer hatten sich 130 für eine Fortsetzung ihres Engagements ausgesprochen.

Entsprechend des Oberurseler Leitbildes soll nun mit der Einrichtung der Freiwilligenagentur bür¬ger-schaftliches Engagement mobilisiert, gefördert, an-er¬kannt, qualifiziert und begleitet werden. Gleich-zeitig dient dies der Vernetzung der verschiedenen Koopera¬tionspartner (Institutionen, Vereine, Verbän-de, Un¬ternehmen, etc.). Aufgaben u. a. im sozialen, gesellschaftlichen, kulturellen Bereich sollen auf eine starke Basis gestellt werden. Ein weiteres Ziel ist die Identifizierung der Bürger mit ihrer Stadt und den städtischen Aufgaben. Außerdem soll der Einsatz der Freiwilligen zu einer Entlastung des städtischen Haushalts beitragen. Es geht aber auch um neue wichtige Impulse für die Träger gesellschaftlicher Aktivitäten wie Vereine, Kirchen, Sozialinstitutionen etc.

Die Freiwilligenagentur steht unter städtischer Trägerschaft mit der Geschäftsführerin Margit Fell. Unterstützt wird sie durch den Arbeitskreis „Freiwilligen¬agentur" mit ausschließlich freiwilligen Helferinnen und Helfern. Die Beratungsstelle wird durch die „Engagementlotsen" besetzt. Diese übernehmen zukünftig montags von 9-14 Uhr und 15-19 Uhr sowie mittwochs und samstags von 9-14 Uhr die Beratung und Vermittlung interessierter Bürgerinnen und Bürger und gewinnen neue Kooperationspartner. Telefonisch ist das Büro erreichbar unter 06171 502-180, per mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. . (nh/stobl)

Ins Visier genommen:

Überregional Alle anzeigen