Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

RegionalHoch Taunus Kreis › „... und allenthalben erklangen Soldatenlieder“

„... und allenthalben erklangen Soldatenlieder“

Wie der Ausbruch des 1.WK sich auf das Alltagsleben in Königstein auswirkte - Alte Fotos gesucht von Beate Großmann-Hofmann

01.11.14 || altKÖNIGSTEIN (31. Oktober 2014) - Wie erlebten die Stadt Königstein und ihre Einwohner die ersten Kriegsmonate im Sommer und Herbst 1914? Dieser Frage ging Stadtarchivarin Beate Großmann-Hofmann kürzlich in ihrem Vortrag „... und allenthalben erklangen Soldatenlieder" nach.

Bereits vor der deutschen Mobilmachung am 1. August 1914 verließen die ersten Kurgäste die Stadt. Dennoch war die Stimmung von Zuversicht geprägt: Wie es heißt, waren überall Soldatenlieder zu hören. Aber noch vor Monatsende, nach nur wenigen Wochen Kriegseinsatz, fielen die ersten jungen Königsteiner. 145 Familienväter wurden eingezogen, die neben ihren Frauen 251 Kinder zurückließen.

Frauenvereine unterstützten viele dieser Familien, die jetzt ohne ihren Ernährer leben mussten und die demzufolge in Not gerieten. Vor den Weihnachtstagen 1914 wurde im Sanatorium Dr. Amelung vom Roten Kreuz bereits das dritte Vereinslazarett in Königstein, nach dem Krankenhaus und dem Sanatorium Dr. Kohnstamm, eingerichtet.

Wer hat alte Fotos, Tagebücher und Briefe aus der Zeit des Ersten Weltkrieges?


Bei den Vorbereitungen zum Vortrag über die Auswirkungen der ersten Kriegsmonate auf das Alltagsleben in Königstein war es nicht zu übersehen: Fotomaterial aus den Jahren 1914 bis 1918 ist nur spärlich vorhanden, Tagebücher und Briefe gar nicht.

Das Stadtarchiv Königstein ist dankbar für jede Möglichkeit, diese Lücken auszufüllen. Wer Unterlagen aus diesem Zeitraum hat, die natürlich mit Königstein eine Verbindung haben sollten, und sie dem Archiv zum Kopieren zur Verfügung stellen möchte, kann sich an die Stadtarchivarin Beate Großmann-Hofmann telefonisch unter (0 61 74) 20 22 63 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. wenden.

Ins Visier genommen:

Überregional Alle anzeigen