Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

RegionalÜberregional › 3 x 7: Mitte Mai startet 7. Grüne Soße-Festival

3 x 7: Mitte Mai startet 7. Grüne Soße-Festival

Grüner Markt lädt auf dem Roßmarkt ein - Wettbewerbsveranstaltungen sind ausverkauft - Grie Soß jetzt auch vegan von Karl-Heinz Stier

06.05.14 || altFRANKFURT (06. Mai 2014) - Es ist die magische Zahl Sieben, die es in diesem Jahr den Veranstaltern des Grüne Soße Festival angetan hat. Nicht allein, dass die Frankfurter Soße bekanntermaßen aus den sieben bestimmten Kräutern bestehen muss, nein das Grüne Soße Festival feiert in diesem Jahr auch sein siebenjähriges Bestehen an insgesamt sieben Vor-Wettbewerbstagen plus dem Finaltag am 24.Mai. Mit dabei sind sieben Künstler, die an wechselnden Tagen vom 17. bis 24.Mai das Publikum im Festzelt auf dem Roßmarkt unterhalten, wie z.B. „die U-Bahn-Kontrolleure in tiefgefrorenen Frauenkleidern", Bäppi La Belle, Bodo Bach, Roy Hammer und Pralinee sowie die saarländische Grenzgängerin Alice Hoffmann.

Wer allerdings noch Karten zu ergattern wünscht, der sucht vergebens - wie die Geschäftsführer Maja Wolff und Torsten Müller versicherten. Seit März ist das beliebte Kulturevent in der Mainmetropole restlos ausverkauft - bei Vorentscheidungen mit Preisen von 38 bis 52 Euro, beim Finale von 48 bis 62 Euro. Jede Karte besteht aus einem Abstimmungsabschnitt und der Verkostung von allen Speisen und Getränken. Jeden Abend entscheidet ein Publikum von über 560 Zuschauern, wer die beste Grüne Soße des Abends macht. Mit dabei ist der Vorjahrssieger, das Gasthaus „Zum Einhorn" von Bonames unter seinem Inhaber und Koch Willi Kehr, der traditionell am ersten Tag mitmacht, aber auch das Gemalte Haus, der Apfelwein Föhl, Steigenberger Frankfurter Hof, Apfelwein Solzer, die Käsmühl in Offenbach, die Gerbermühle und der Tigerpalast- insgesamt 49 Betriebe.

Unser Bild zeigt von links Societäts Verlagsleiter Dr. René Heinen mit der Grünen Soße Bibel, Torsten Müller präsentiert einen typischen Grüne Soßen Teller, Maja Wolf und Stadtrat Markus Frank zeigen das erstmals käufliche T-Shirt mit der Aufschrift "Kill Dill". Foto: Ralph Delhees

Wie jedes Jahr gibt es während der Festivalwoche wieder einen grünen Markt rund um das Festzelt.(Verkaufszeit von 11 bis 20 Uhr). Hier kann die Grüne Soße in den ungewöhnlichsten Variationen verkostet werden - von der Bratwurst, über Flammkuchen, vegane Grüne Soße - auch das soll es geben - bis hin zur Torte und grie Smoothie. Außerdem gibt es jeden Mittag Live-Musik aus der Region. Wer für das Festival kein Ticket mehr kaufen konnte, kann hier die Vielfalt der Grie Soß genießen.

Auf dem Programm steht erneut ein Nachwuchswettbewerb. Mehr als 1.000 Schülerinnen und Schüler aus Frankfurt und dem Rhein-Main-Gebiet wetteifern an neun Veranstaltungstagen um die beste Grüne Nachwuchssoße. Am 24. Mai ist ab 10.30 Uhr das große Finale im Festivalzelt. Die Gäste erwartet auch ein Bühnenprogramm und natürlich Grüne Soße. Der Eintritt ist frei.

altRechtzeitig zum 7. Fest ist ein Buch zur Kultspeise im Societäts-Verlag erschienen. Es heißt die „Grüne Soße Bibel" - herausgegeben vom Autorengespann Bert Bresgen und Anton Le Goff (alias Maja Wolff). Das Buch erzählt die Frankfurter Schöpfungsgeschichte anhand der sieben Kräuter neu, beinhaltet eine Sammlung der Lieblingsrezepte der Festivalsieger, Grüne Soße-Lieder zum Nachsingen und tiefsinnige Überlegungen der Fleischwursthäretikerin Hilde aus Bornheim. Prominente stellen in Gedichtform ihre Eindrücke und Interpretationen zu den jeweiligen sieben Kräutern vor (160 Seiten zum Preis von 12.80 Euro). In einem Extrabeitrag werden wir unter der Rubrik Essen & Trinken "Die Grüne Soße Bbel" noch besprechen.

Und wer nicht alle sieben Kräuter im Kopf parat hat, hier noch mal zum Merken und Mitschreiben: Schnittlauch, Petersilie, Borretsch, Sauerampfer, Kresse, Pimpinelle und Kerbel.

Lesen Sie hierzu auch unter Lifestyle - Essen & Trinken den Beitrag "Die Grüne Soße für Frankfurt ein Wirtschafts-, Umsatz- und Bekanntheitsfaktor / Kräuter seit Jahrhunderten  bekannt – Borretsch ohne Probleme – Eine zündende Idee  und so manches Drumherum bis hin zum Grüne Soße Festival"

Ins Visier genommen:

Überregional Alle anzeigen