Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

RegionalÜberregional › Liebe Leserin, lieber Leser,

Liebe Leserin, lieber Leser,

Weihnachts- und Neujahrsgrüße 2017 - Zeit zum Entschleunigen

24.12.17 || altNur noch wenige Tage und das Jahr 2017 ist Geschichte. Zeit ein wenig das Zurückliegende noch einmal in der Erinnerung reflektieren zu lassen. Die Welt dreht sich noch immer in ihrem Rhythmus, doch vieles ist noch schneller gegangen als Zukunfts- und Klimaforscher uns vor Jahren glaubhaft machten.

Mit Sorgen schaut man auf die die Krisenherde. Die Welt ist im Umbruch, ob zum Guten oder Schlechten wird sich zeigen. Europa und Amerika sind im Wandel. Die Umwelt leidet mehr denn je. Alles in allem, es war in jeder Hinsicht ein turbulentes Jahr, das jeder mehr oder weniger anders empfunden hat.

Respekt, Achtung, Höflichkeit - ganz einfach bewährtes und traditionelles - ist oft bedeutungslos geworden und wird der Hektik des modernen, technisierten Alltages im menschlichen Zusammensein, ob im Berufsleben oder Privat, geopfert.

Jeder Einzelne von uns trägt dazu wieder etwas mehr zur „Vermenschlichung" beizutragen. Hierbei hilft sich der „Entschleunigung" in den nächsten etwas ruhigeren Tagen zu widmen.

Gute Vorsätze „gegen den Alltags-Blues" einmal aufstellen, weiß doch jeder wie schnell die Luft draußen ist. Dem Stress einmal entgegensteuern. E-Mails dort sein lassen, wo sie eingehen, Mobiltelefon weit weg legen , Computer auslassen, Firma und Kollegen aus der Gedankenwelt streichen und sich den schönen Dingen des Lebens zuwenden.

Aber wie wird manch einer fragen: Erst einmal tief Luft holen, sich einen Kaffee, Tee oder anderes Getränk kredenzen, in den Sessel setzen und/oder einfach mal abschalten - Ruhe und Konzentration bringen einem auf andere Gedanken. Mit der Familie und Freunden etwas unternehmen, dies kann u.a. auch gemeinschaftliches Kochen sein. Energie sammeln bei Wellness, Spaziergänge oder einige Urlaubstage einplanen. Oder sich den schönen Künsten widmen, zum Beispiel mit Musik, Theater, Museen und da gibt es auch noch Dinge die schon lange Anstehen und vernachlässigt werden. Jetzt ist die Zeit da!

Gestärkt von der Gelassenheit, der gefundenen „ inneren Ruhe und der gesammelten Kraft" kann es dann wieder weitergehen. Aber daran denken, es liegt an jeden Einzelnen sich aus dem Alltag heraus eine Nische zu schaffen, damit die Welt für jeden etwas erträglicher wird. Nicht vergessen öfters mal Entschleunigung!

Zufrieden und optimistisch schauen wir in die Zukunft und wünschen Ihnen und ihren Familien besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

Mit weihnachtliche Grüßen
von Herausgeber und Redaktion des RheinMainTaunus-Onlinemagazin

Ralph Delhees

alt

Ins Visier genommen:

Überregional Alle anzeigen