Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

RegionalWiesbaden › Unterlagen fehlen

Unterlagen fehlen

Thies: Feinstaub bleibt Thema

28.01.09 || WIESBADEN (Januar 2009) - Auf völliges Unverständnis stößt die Pressemitteilung der KMW (Kraftwerke Mainz-Wiesbaden)bei Umweltdezernentin Rita Thies, bezüglich der Relevanz von Feinstäuben durch das geplante Kohlekraftwerk.

Thies: „In dem Genehmigungsantrag hat sich die KMW mit der Frage von Inversionswetterlagen überhaupt nicht auseinandergesetzt" weist die Umweltdezernentin auf fehlende Unterlagen der KMW hin. „Dies war ein entscheidender Mangel, der auch im Genehmigungsverfahren von der Landeshauptstadt Wiesbaden aufgegriffen wurde".

In ihrer Pressemitteilung vergleichen die KMW nun die von Thies thematisierten Inversionswetterlagen mit theoretischen Durchschnittsbelastungswerten. „Das ist völlig unzulässig", so Rita Thies. „Angesichts der Menge an Überschreitungstagen in diesem Jahr ist es auch überhaupt nicht hilfreich, auf jährliche Durchschnittswerte zu verweisen, wie das die KMW in ihrer Erklärung getan hat", so die Dezernentin. „Das Thema Inversionswetterwetterlagen bleibt im Rahmen unserer Prüfung des Vorbescheids natürlich aktuell", versichert die Dezernentin abschließend. (wi)

Ins Visier genommen:

Überregional Alle anzeigen