Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesGesellschaft › Acht Mal Gold für Frankfurt/Rhein-Main

Acht Mal Gold für Frankfurt/Rhein-Main

Erfolgreiche Projekte wird die Deutsche Olympische Gesellschaft 2009 fortführen - Beim Internationalen Deutschen Turnfest sind viele Aktivitäten geplant

16.02.09 || FRANKFURT (16. Februar 2009) - Bei der Mitgliederversammlung der Deutschen Olympischen Gesellschaft Frankfurt/Rhein-Main wurden nicht nur verdiente Mitglieder geehrt, die Beteiligten konnten auch auf ein erfolgreiches Jahr 2008 zurückblicken, sich auf viele Projekte im neuen Jahr freuen und weitere Ämter besetzen.

Gold für Frankfurt/Rhein-Main

Für langjährige DOG-Treue empfingen verdiente Mitglieder Gold in Form von Nadel und Urkunde vom Vorsitzenden Karl Eyerkaufer. Dr. Günter Pelshenke, der sich als langjähriger Geschäftsführer der Stiftung Deutsche Sporthilfe verdient machte, nahm die Ehrung für 50 Jahre Verbundenheit zur DOG entgegen. Ebenfalls für ein halbes Jahrhundert der Mitgliedschaft wurde die Adam Opel GmbH geehrt. Bei Hans Schomburgk, Sohn des Tennis-Olympiasiegers von Stockholm 1912, Heinrich Schomburgk, bedankte sich die DOG für 40 Jahre Angehörigkeit.

Gold gab es auch für den Alfred Gaida, der vor 30 Jahren der DOG beitrat nachdem er in den frühen 1970ern die Tour de France absolvierte und die Luxemburg-Rundfahrt gewann.

Außerdem wurden für 25 Jahre der Unterstützung neben Winfried Hoffmann, Frank W. Schulz und dem früheren DOG-Präsidenten Prof. Wolfgang Strutz auch Vorstandsmitglied Ulrich Schulze Forsthövel geehrt.

Erfolgreiches Jahr 2008

Mit der in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Frankfurt durchgeführten Sport- und Gesundheitsinitiative „Gemeinsam mehr bewegen" und dem Projekt zur Suchtprävention „Zu stark für Drogen", startete die DOG Frankfurt Rhein-Main im olympischen Jahr zwei wichtige Projekte.
Außerdem erfüllten der gemeinsam mit der IHK Frankfurt veranstaltete 2. Olympische Abend mit mehr als 100 Gästen aus Wirtschaft, Sport und Politik sowie die Fahrt zum Internationalen Berliner Leichtathletik-Wettbewerb (ISTAF) für DOG-Mitglieder sowie Kinder und Jugendliche aus Sportvereinen der Region alle Erwartungen.
Erfreulich war auch das starke Interesse am Infostand der DOG in Wiesbaden auf der Olympischen Ballnacht und der Verbrauchermesse HAFA life, wo die Zweigstelle Frankfurt/Rhein-Main zusammen mit der Bundesgeschäftsstelle für die Idee und die Arbeit der DOG warb.

Neben der Fortführung der erfolgreichen Projekte wird die DOG Frankfurt/Rhein-Main im Jahr 2009 beim Internationalen Deutschen Turnfest in Frankfurt mit einem Stand vertreten sein und viele Aktivitäten vor Ort durchführen. So unter anderem den Olympic Day Run, zu dem etwa 1.000 Teilnehmer erwartet werden.

Neue Vorstandsämter besetzt

Bei der Mitgliederversammlung konnten zwei neue Positionen besetzt werden. Christian Eiselstein als Marketing- und Eventkoordinator sowie Christoph Spieß als Pressesprecher freuen sich, künftig den Zweigstellenvorstand unterstützen zu können. (dog)