Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesGesellschaft › An Freundschaften und dem Zusammenhalt festhalten

An Freundschaften und dem Zusammenhalt festhalten

Florian Rentsch: „Ohne sie wäre die Steuben-Schurz-Gesellschaft nicht das, was sie heute ist" - Jahresauftakt der SSG           von Gert und Iris Schmidt

03.02.15 || altFRANKFURT (02. Februar 2015) - „Das Jahr 2015 hat es bereits in sich", so Dr. Ingrid Gräfin zu Solms-Wildenfels, Präsidentin der Steuben-Schurz-Gesellschaft (SSG), in ihrer Begrüßungsrede an die zahlreich erschienenen internationalen Gäste im Frankfurter Maritim Hotel. „Nach wenigen Wochen, gleich zu Beginn des neuen Jahres, gab es unvorhersehbare Turbulenzen, die weltweit für Erschütterung und Aufruhr sorgten. Umso wichtiger ist es, sich in dieser Zeit unerschrocken für eigene Werte einzusetzen und seine Meinung entsprechend deutlich zu machen. Auch die Politik ist aufgerufen, sehr genau hinzuhören, um vorschnelle Entscheidungen zu vermeiden. Jeder ist gefragt, eine gewisse Lethargie abzuschütteln, die sich wohl in letzter Zeit entwickelt hat, eindeutig seinen Standpunkt zu vertreten und immer wieder kundzutun, wofür er steht. Umso wichtiger ist es, auch an Freundschaften und dem Zusammenhalt festzuhalten, trotz oft unterschiedlicher Betrachtungsweisen und kontroverser Diskussionen."

Unser Bild zeigt v.l.n.r. Brigardier General Markus T. Laubenthal, LTG Frederick B. Hodges, Commanding General U.S.Army Europa, Dr. Ingrid Gräfin zu Solms-Wildenfels, Präsidentin, Festredner Florian Rentsch (MdL), Michael Paris, Stadtverordneter , SSG Präsidium

In seinem in deutscher Sprache gerichtetem Grußwort an die Gäste betonte General Frederick "Ben" Hodges, Commanding General U.S. Army Europe, es liegt ihm sehr am Herzen, die Freundschaft zwischen unseren Staaten zu fördern, im Hinblick auf die Schaffung von Stabilität und Vertrauen. So können bestehende und zukünftige Herausforderungen in einem starken Europa besser gemeinsam mit den Vereinigten Staaten bewältigt werden. Das hohe Gut der Freiheit gilt es stets mit aller Kraft überall zu verteidigen. Er bedankte sich bei Kevin C. Milas, dem Generalkonsul der Vereinigten Staaten in Frankfurt , für die Schaffung exzellenter Verbindungen zwischen beiden Staaten während seiner Amtszeit in der Rhein-Main Metropole. General Hodges meinte, er kann bereits nach der kurzen Zeit seinen Aufenthalt in Hessen jetzt schon als „ein Zuhause bei Freunden" bezeichnen.

LTG Frederick B. Hodges, Commanding General U.S. Army Europa

Der Festredner Florian Rentsch, Fraktionsvorsitzender der FDP im Hessischen Landtag, Staatsminister a.D., bestätigte die wichtige Rolle der Freundschaft zwischen Europa und USA. Für ihn ist der einzige Garant für Freiheit und Unabhängigkeit letztendlich in den guten Verbindungen zu Amerika zu finden, der immer wieder neu zum Tragen kommt. Zum Thema seiner Rede „TTIP aus deutscher Sicht" schilderte er die Möglichkeiten für den Europäischen Markt. „Es geht dabei nicht nur um „gewisse Hühnchenprodukte", welche die Mehrheit der Bürger leider immer noch in Verbindung mit TTIP bringen, sondern um die Chancen, zukünftig für beide Seiten eine derartige Verbindung erfolgreich zu gestalten. Eingehende Informationen bauen bestehende Vorurteile ab und können eine neue Sicht auf das geplante Abkommen werfen".

Festredner Florian Rentsch, Fraktionsvorsitzender der FDP im Hessischen Landtag, Staatsminister a.D. und SSG-Präsidentin Dr. Ingrid Gräfin zu Solm-Wildenfels. Fotos (3): Iris Schmidt

Im Hinblick auf das Bestehen der Steuben-Schurz-Gesellschaft würdigte er den stetigen ausgezeichneten Einsatz und die Förderung der erfolgreich durchgeführten Projekte sowie das neue Programm des gerade begonnenen Jahres unter der Leitung und dem stetigen Engagement der Präsidentin Dr. Ingrid Gräfin zu Solms-Wildenfels: „Ohne sie wäre die Steuben-Schurz-Gesellschaft nicht das, was sie heute ist", so Florian Rentsch. Zu Recht, denn ihr Einsatz ist unübertroffen! „Ohne mein unermüdliches Team, für dessen Unterstützung ich herzlich danke, geht es auch nicht!" So die Präsidentin mit großem Lob für ihre Mitarbeiter und guten Wünschen für ein gesundes erfolgreiches Jahr an alle Gäste.

Angereist aus Gedern kam eine Abordnung der Stadt und des Verschwisterungsverein Gedern/Columbia. Unser Bild entstand  bei der Übergabe der Urkunde durch Gräfin zu Solms-Wildenfels undStadtrat Herbert Weber (links) und Uwe Bernheimer,Vorsitzender des Verschwisterungsvereins. Dotiert ist der Preis mit 1.000 Euro. Foto: Ralph Delhees

Zum Abschluss des Neujahrsempfangs fand wieder eine feierliche Übergabe des Preises für die aktivste deutsch-amerikanische Städtepartnerschaft in 2014 statt, an die Stadt Gedern/Columbia, Illinois. Die Vorstellung der Partnerschaft erfolgte programmgemäß durch die Herren Andreas Heuser und Uwe Bergheimer vom Verschwisterungsverein Gedern/Columbia e.V. Näheres dazu unter www.rmt-magazin.de, siehe unter „Vermischtes" in der Rubrik „Gesellschaft" von Ralph Delhees und Gunnar Shanno bzw unter dem Link:

http://rmt-magazin.de/vermischtes/gesellschaft/4011--den-diesjaehrigen-preis-erhaelt-fuer-ihre-engen-beziehungen-zu-columbia-in-illinois-die-hessische-stadt-gedern-von-gunnar-schanno-und-ralph-delhees.htm l