Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesGesellschaft › „Für Dich! für Mich!“: Lichter gegen das Vergessen

„Für Dich! für Mich!“: Lichter gegen das Vergessen

Friedhofsgärtner bringen zum 1. Advent Friedhöfe in ganz Deutschland mit lila Öllichtern zum leuchten - RMTOM im Gespräch mit Andrea Ohlenschläger

25.11.15 || altHOFHEM (23 November 2015) - In der Weihnachtszeit ist es Tradition die Gräber mit bunten Lichtern zu schmücken. Die Aktion "Lichter gegen das Vergessen" wird nun auf vielen Friedhöfen in ganz Deutschland auch rund um den Advent durchgeführt. Viele Gräber, die sich beim Fachmann in Dauergrabpflege befinden, bekommen ein violettes Öllicht mit der Aufschrift: „Für Dich! für Mich!"

Lichter gegen das Vergessen: Das Lichtermeer soll den Menschen auf dem Friedhof Wärme und Zuversicht spenden. Foto: BdF, Bonn

Der Winter erinnert an die Vergänglichkeit des Lebens, wie keine andere Jahreszeit. Werden die Tage kürzer und dunkler, erwachen oft die Erinnerungen an verstorbene Weggefährten. Im Advent und in der Zeit um Weihnachten besuchen viele Menschen die Gräber ihrer Verstorbenen um Grabschmuck niederzulegen und Kerzen anzuzünden.

Die Friedhofsgärtner sind ein Teil des Friedhofes und helfen mit ihren Leistungen vielen Menschen in einer der schwersten Phasen ihres Lebens. Ein schön und individuell gestaltetes Grab ist für viele Angehörige eine wichtige Anlaufstelle im Trauerprozess. Die Friedhofsgärtner sind hier die richtigen Ansprechpartner, denn sie verfügen über das notwendige Geschick und das fachliche Know-how. In Absprache mit dem Auftraggeber pflegen die Profis auch auf Dauer die letzte Ruhestätte. Sei es die wechselnde Bepflanzung im Jahresverlauf, das regelmäßige Gießen oder Entfernen von Unkraut: diese und viele weitere Dienstleistungen lassen sich alle mit einer Friedhofsgärtnerei vereinbaren.

„Mit der Lila-Kerzen-Aktion möchten wir Friedhofsgärtner in diesem Jahr einen Dank für das große Vertrauen aussprechen, das uns und unserer Leistung entgegengebracht wird.", erklärt Andrea Ohlenschläger, Friedhofsgärtnerei Ohlenschläger und Conradi aus Hofheim am Taunus.

Auch im Winter arbeiten die Friedhofsgärtner an einer schönen und individuellen Grabgestaltung. Vor allem der Grabschmuck kommt besonders zur Geltung. „Um Weihnachten herum kommen viele Menschen auf den Friedhof. Wenn sie die Kerzen sehen dann hoffen wir, dass viele von ihnen etwas mehr Wärme und Zuversicht spüren", erläutert Andrea Ohlenschläger abschließend.