Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesGesellschaft › CMT Stuttgart zum achten Mal Sieger bei den Reisemessen

CMT Stuttgart zum achten Mal Sieger bei den Reisemessen

Platz zwei und drei für die IMEX Frankfurt und die ITB Berlin - Umsatzrückgang in der Touristikbranche in 2016           von Karl-Heinz Stier

23.12.16 || altFRANKFURT (22. Dezember 2016) - Zur besten deutschen Reisemesse 2016 ist die CMT Stuttgart, die Urlaubsmesse für Caravan, Motor und Touristik, gewählt worden. Das teilte der Initiator des Wettbewerbs, das Corps Touristique e.V. (CT), bei seiner Weihnachtsfeier im Steigenberger Hotel Frankfurter Hof mit. „Von dem Angebot der 2.000 Aussteller aus 100 Ländern haben sich 220.000 Besucher inspirieren lassen und dafür Bestnoten vergeben", sagte die Präsidentin Montserrat Sierra Urroz in ihrer Begründung zu der Erstplatzierung. Das nächste Reiseziel werde hier meist zuerst entdeckt und häufig auch gleich gebucht. Stuttgart - der Publikumsliebling unter den Messen - erhielt zum achten Mal die Auszeichnung „Beste Touristikmesse".

Die Mitglieder des Corps Touristique haben in einer internen Umfrage die 15 Reise-Messen von Nord - bis Süddeutschland bewertet. Maximal zehn Punkte in den Kategorien „Fachliche Inhalte", „Publikumsakzente" und „Betreuung durch die Messe" konnten dabei vergeben werden. Auf die Plätze zwei und drei kamen die IMEX Frankfurt und die ITB Berlin.

Unser Bild zeigt v.l.n.r.: CT- Präsidentin Montserrat Sierra Urroz, Nalan Emre (IMEX Frankfurt), Susanne Kirschbaum und Anja Frey ( beide CMT Stuttgart) und Rika Jean-Francois (ITB Berlin). Foto: Ralph Delhees

Zuvor ging die Präsidentin auf das abgelaufene Reisejahr 2016 ein: " Die Urlaubsklassiker der Deutschen am Mittelmeer waren gefragt wie nie zuvor." Spanien, Portugal, Italien und Griechenland hätten deutliche Zuwächse bei der Anzahl der Urlauber verzeichnet. Die Kreuzfahrten sowie teilweise Fernreisen hätten ihren Wachstumstrend der Vorjahre ebenfalls fortgesetzt.
Negativ zu Buche schlugen die Krisen in der Türkei, in Ägypten und Tunesien. Sie führten zu deutlichen Buchungsrückgängen. Insgesamt hätten sich erstmals nach Jahren mit stetigem Wachstum die Umsätze in der Tourismusbranche verringert.

Vorausblickend auf die Saison 2017 rechnet sie mit einem starken Wachstum für spanische Ziele, insbesondere die Kanaren. Bei der Anzahl der stationären Reisebüros zeige sich 2016 jedoch eine weitere Stabilisierung. „Das lässt klar erkennen, dass Kunden den Wert der Beratung kennen und schätzen", meint Frau Montserrat Sierra Urroz.
Foto 2: Präsidenten Montserrat Sierra Urroz überreicht an Christa Hengsbach von der Interkulturellen Werkstatt den Spendenbetrag von der Tombola der CT-Weihnachtsfeier. Foto: C&C

Wie in der Vergangenheit so auch in diesem Jahr kamen bei der Weihnachtsfeier ein Spendenbetrag zusammen, die jeweils einer sozialen und/oder kulturellen Vereinigung zu gute kommen soll. Ausgewählt wurde diesmal die Interkulturelle Werkstatt e.V. (Theater - und Kunstprojekte gemeinsam mit Flüchtlingen) in Frankfurt. Die Spende beträgt 745 Euro. „Der kulturelle Austausch ist für ein friedliches Zusammenleben wesentlich, deshalb unterstützen wir die Arbeit dieser Werkstatt, so die Präsidenten am Ende der Veranstaltung.

Der Mitgliederkreis des Corps Touristique geht mit 55 Ordentlichen Mitgliedern, 21 Ehrenmitgliedern, drei Ehrenpräsidenten und neun Außerordentlichen Mitgliedern aus 46 Ländern in das Jahr 2017.