Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesJugend › Die Taunus Sparkasse geht mit jungen Leuten auf Zeitreise

Die Taunus Sparkasse geht mit jungen Leuten auf Zeitreise

Leben 2.0 - was für meine Zukunft wichtig ist - Antworten auf Fragen, die junge Menschen bewegen

05.09.11 || altBAD HOMBURG (04. September 2011) - Niemand kann in die Zukunft blicken - auch wenn die Vorstellung, einen Einblick in das bisher Ungeschehene zu bekommen, wohl für die meisten Menschen äußerst reizvoll ist. Der ungetrübte Blick auf das, was erst passieren wird, ist zwar nicht möglich - sehr wohl aber Prognosen aus dem Status quo heraus.

Genau das macht die Taunus Sparkasse am Dienstag, 4. Oktober und Mittwoch, 26. Oktober jeweils um 19 Uhr im Rahmen zweier Veranstaltungen, die unter dem Titel „Leben 2.0 - was für meine Zukunft wichtig ist" stehen. Das Motto ist Programm, denn die Referentin der Veranstaltung, Dr. Jutta Rump, ist eine ausgewiesene Expertin. Rump ist Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Personalmanagement und Organisationsentwicklung und leitet das Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) in Ludwigshafen. Sie wird die Besucher mit auf eine Zeitreise nehmen.

Antworten auf Fragen, die junge Menschen bewegen


„Was ist für meine Zukunft wichtig?", „Welche Herausforderungen werden mir begegnen und welche Chancen kann ich nutzen?", dies sind die Fragen, die sich junge Menschen heutzutage stellen. „Deshalb ist das Veranstaltungskonzept genau auf dieses Klientel zugeschnitten", so Axel Warnecke, zuständiger Privatkundenvorstand der Taunus Sparkasse. „Besonders reizvoll ist diese Veranstaltung für alle jungen Erwachsenen, die wissen möchten, was für ihre Zukunft wichtig ist", so Rump. „Wir geben Antworten auf Fragen, die junge Menschen bewegen", so die Referentin weiter.

Von Migration bis Bildung


„Wenn eine Sparkasse eine solche Veranstaltung anbietet, könnte schnell der Eindruck entstehen, dass im Vortrag nur finanzielle Aspekte zur Sprache kommen. Ohne zuviel vorwegzunehmen: Bei der Abendveranstaltung geht es keineswegs nur um Finanzen", so Warnecke. Geldfragen seien nur ein Bestandteil dessen, was junge Menschen heute beschäftige. Die Themen, die angesprochen werden, sind Migration, Veränderung der Arbeitsverhältnisse und Bildungssysteme, familiengerechte Personalpolitik und viele weitere Diskussionsfelder, um die sich die Gedanken junger Menschen räkeln.

Bereits im vergangenen Jahr hatten Rump und die Taunus Sparkasse zu zwei Vortragsveranstaltungen geladen. „Die Veranstaltungen haben große Resonanz erfahren", erinnert sich Rump - ausnahmsweise einmal mit Blick zurück.

Um Voranmeldung wird gebeten


Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Damit die Taunus Sparkasse disponieren kann, bittet das Institut jedoch um Voranmeldung - und das geht ganz einfach: über das Internet unter www.taunussparkasse.de oder über das Servicetelefon unter der kostenfreien Rufnummer: 0800 51250000.

Die Veranstaltungsdaten im Überblick:

Bad Homburg, Forum der Ludwig-Erhard-Anlage, Dienstag, 4. Oktober, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19 Uhr.

Frankfurt-Höchst, Geschäftsstelle der Taunus Sparkasse, Hostatostraße 19, Mittwoch, 26. Oktober, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19 Uhr. (ld/tsk)