Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesJugend › Neue Plattform für Schülerjobs

Neue Plattform für Schülerjobs

Schülerjobbörse für die die Unterstützung benötigen und zur Taschengeldaufbesserung

28.03.12 || altBAD HOMBURG (27. März 2012) - Unter der Internetadresse www.bad-homburg.de/schuelerjobs gibt es ab sofort eine Schülerjobbörse. Das Angebot richtet sich an Personen, die Unterstützung benötigen, und an Schülerinnen und Schüler, die ihr Taschengeld aufbessern möchten.

Fast jeder Mensch benötigt einmal Hilfe, zum Beispiel wenn der Rasen gemäht werden muss, ein Babysitter benötigt wird oder Unterstützung beim Einkaufen erforderlich ist. Dabei kann es sich um eine einmalige Hilfe handeln oder um regelmäßige Unterstützung. Bad Homburger Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit, ihr Jobangebot kostenlos über ein Online-Formular auf der Homepage der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe einzustellen. Dort ist es bis zu vier Wochen einsehbar. Junge Menschen, die auf der Suche nach einem Schülerjob sind, können sich bei Interesse direkt mit dem Jobanbieter in Verbindung setzen und alles Weitere mit ihm vereinbaren.

Bürgerinnen und Bürger, die die Schülerjobbörse für ihr Jobangebot nutzen möchten, müssen mindestens 18 Jahre alt sein und in Bad Homburg v.d.Höhe wohnen. Sie werden zu einem Online-Formular weitergeleitet, in dem sie Ihre Kontaktdaten eintragen und das Angebot beschreiben können. Selbstverständlich müssen das Jugendarbeitsschutzgesetz und andere gesetzliche Grundlagen beachtet werden. Hinweise und Verlinkungen dazu sind auf der Internetseite ebenfalls zu finden. Die Stadt Bad Homburg v.d.Höhe haftet nicht für den Inhalt der Jobangebote. Jugendliche, die Angebote nutzen möchten, müssen mindestens 14 Jahre alt sein.

Die Idee der Jobbörse entstand aus einer Initiative des Bad Homburger Jugendforums und wurde durch den Fachbereich Förderung junger Menschen umgesetzt. Informationen gibt es im Jugendbüro unter den Telefonnummern 06172/857877 oder 857878 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. . (ps/ksbhg)