Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesJugend › Projekttage Technik und Science Camp

Projekttage Technik und Science Camp

Herbstferienangebote des kommunalen Jugendbildungswerkes - Ausbildungsberufe kennenlernen

14.08.09 ||
SCHWALBACH (13. August 2009) - Das Jugendbildungswerk lädt in der ersten Herbstferienwoche gleich zu zwei außerschulischen Bildungsangeboten ein: Von Montag, 12. bis Mittwoch, 14. Oktober, jeweils von 9 Uhr bis 15 Uhr, finden in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungszentrum der Braun GmbH in Kronberg erstmalig die Projekttage Technik für Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 8 statt. Im Verlauf der drei Tage lernen die Teilnehmenden die Ausbildungsberufe Werkzeugmechaniker, Mechatroniker und Elektroniker für Geräte und Systeme kennen und produzieren unter Anleitung von Auszubildenden einfache Werkstücke. Neben der praktischen Arbeit gibt es Informationen über die genannten Berufe und die Möglichkeit, sich auch über anschließende Studienmöglichkeiten zu informieren. Außerdem stehen eine Werksführung mit Besichtigung der Produktionsstätten und ein Besuch der Braun-Sammlung, des hauseigenen Firmenmuseums auf dem Programm. Die Teilnahme an diesem Programm ist kostenlos.

Von Mittwoch, 14. bis Freitag, 16. Oktober 2009, täglich von 9 Uhr bis 16 Uhr, sind dann die Jüngeren gefragt: Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren, die gerne Neues entdecken und experimentieren, sind zum Science Camp an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt eingeladen. Unter dem Titel „Bananen, Limo, Spaghetti und Gummibärchen - Woraus bestehen unsere Lebensmittel?" werden die Teilnehmenden im Labor der chemischen Institute viele spannende Experimente durchführen und auch selbst Nahrungsmittel herstellen.

Die Kosten für die Fahrt im Reisebus, das Programm, das Mittagessen und die pädagogische Betreuung betragen 40 Euro. Auf Antrag kann im Einzelfall der Teilnahmebeitrag ermäßigt werden. Teilnehmen können Schwalbacher Jugendliche sowie Schülerinnen und Schüler von Schwalbacher Schulen. Die Teilnehmerzahl ist bei beiden Angeboten begrenzt.

Anmeldeformulare mit weiteren Informationen gibt es im Bürgerbüro. Telefonische Auskünfte erteilt Achim Lürtzener vom Jugendbildungswerk, Telefon 06196/804151. (mrs/stschwb)