Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

WirtschaftMessen und Ausstellungen › Die letzten Oktobertage stehen bei der Messe Frankfurt ganz im Zeichen des Digital Business

Die letzten Oktobertage stehen bei der Messe Frankfurt ganz im Zeichen des Digital Business

Zur Voice + IP, Powering the Cloud und World Publishing Expo werden rund 15.000 Fachbesucher aus aller Welt erwartet

09.10.12 || altFRANKFURT (08. Oktober 2012) - Gleich drei international renommierte Fachkonferenzen und -messen machen die Messe Frankfurt für die letzten drei Oktobertage zum Nabel der „Digital World". Insgesamt werden auf den drei Veranstaltungen Voice + IP, Powering the Cloud und World Publishing Expo (IFRA Expo & Conference) rund 15.000 Fachbesucher aus aller Welt erwartet, die sich mit den Themen Businesskommunikation, Cloud Computing und der (digitalen) Zukunft der Medien beschäftigen. Die Besucher einer der drei Konferenzen und Messen werden kostenfreien Zugang zu den jeweils anderen Veranstaltungen haben, so eine Vereinbarung der Veranstalter Messe Frankfurt, Angel Business Communications und Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA).

„Die Messe Frankfurt entwickelt sich zu einem wichtigen Marktplatz der Ideen im aufstrebenden Digital Business. Durch die exponierte Lage im Herzen Europas und die hervorragende Verkehrsanbindung ist die Messe Frankfurt für internationale Veranstaltungen prädestiniert", erklärt Klaus Reinke, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Frankfurt Exhibition GmbH und Leiter des Bereichs Digital Business.

Die Voice + IP (Veranstalter: Messe Frankfurt) am 30. und 31. Oktober im Forum der Messe steht unter dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis". Die Panels der prominent besetzten Fachkonferenz drehen sich um die wichtigsten Themen der Businesskommunikation insbesondere für mittelständische und große Unternehmen. Das Konferenzprogramm, unter http://events.messefrankfurt.com/VoiceIP verfügbar, unterstreicht diesen Anspruch mit hochkarätig besetzten Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden. Zu den mehr als 90 Sprechern auf den Foren gehören unter anderem Manager von Alcatel-Lucent, Eckes-Granini, der Radeberger Gruppe, Microsoft, Avaya, Siemens Enterprise Communications, Cisco und Heraeus. Als Partner der Messe fungieren wichtige Branchenverbände der deutschen ITK-Industrie wie BITKOM, Call Center Verband, Contact Center Network, DVTM, DVPT, eco Verband, HessenIT, IfCC und Voice Verband. Vorträge von Ausstellern der begleitenden Fachausstellung runden das Themenspektrum ab.

Parallel dazu finden ebenfalls am 30. und 31. Oktober im Congress Center der Messe Frankfurt unter dem Motto „Powering the Cloud" drei Konferenzen (Veranstalter: Angel Business Communications mit Unterstützung der Storage Networking Industry Association SNIA Europe) statt: SNW Europe, Datacenter Technologies und Virtualization World. Das umfangreiche Programm umfasst über 130 Sessions mit Präsentationen angesehener Industrieexperten, Beiträgen aus der Praxis, Demonstrationen der neuesten Produkte und Informationen zu aktuellen Trends und Entwicklungen. In einer Reihe halbtägiger Mini-Tracks werden führende Analysten und unabhängige Industriebeobachter die kritischen Herausforderungen thematisieren, die heutige IT-Strategien und -Anforderungen beeinflussen. Sie bieten Informationen von Herstellern, Endkunden und der SNIA sowie eine offene Diskussionsrunde zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Die Konferenzen richten sich an Endanwender, Fachhändler, Beratungsunternehmen und Distributoren mit Schwerpunkt IT. Die SNIA Europe setzt sich als unabhängiger Fachverband für die Daten- und Networking-Standardisierung ein und wird hierfür relevante Themen wie Cloud Storage, Data Management, konvergierte Netzwerke und langfristige Archivierung in Frankfurt adressieren. Die Veranstalter konnten darüber hinaus einflussreiche Organisationen wie BITKOM, GSE und SANBoard erneut als Partner gewinnen. Details sind auf http://poweringthecloud.com zu finden.

Den Auftakt für die Messetage mit Schwerpunkt digitales Business in Frankfurt bildet die World Publishing Expo des Weltverbands der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) von 29. bis 31. Oktober in Halle 8. Die führenden Vertreter der Medienwelt - CEOs, IT-Chefs, Business-Development-Leiter, Technische Leiter und Chefredakteure - sind auf der Suche nach neuen Geschäftsmodellen und innovativen Technologien, die ihnen neue kreative Möglichkeiten bieten. Die World Publishing Expo als größte internationale Fachmesse für die Zeitungs- und Medienindustrie präsentiert Technologien für das Publizieren auf Tablet-Computern, Mobiltelefonen, in gedruckter Form und Online. Damit ist sie für alle Medienschaffenden interessant, aus dem Zeitungs- und Zeitschriftensektor genauso wie aus Werbung, PR und Corporate Publishing. Im Rahmenprogramm treten hochkarätige Sprecher u.a. von Axel Springer Media Impact, Financial Times, Frankfurter Allgemeine Zeitung, der New York Times oder der Times of India auf. Auf der Messe werden über 8.000 Besucher aus rund 100 Ländern erwartet. Sie treffen dort auf das Angebot von mehr als 250 internationalen Ausstellern.
Nähere Informationen sind unter http://www.wan-ifra.org/expo2012 abrufbar.

Über die Voice + IP


Die Voice + IP hat sich seit ihrer Gründung vor acht Jahren durch den Deutschen Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e. V. (DVPT) zu dem Pflichttermin für alle Entscheider entwickelt. Die Veranstaltung ist ein „Muss" für alle Verantwortlichen aus den Bereichen ITK, Einkauf, Organisation, strategische Unternehmensentwicklung, Sicherheit, Recht und Datenschutz, die ihre Unternehmenskommunikation erfolgreich gestalten, mit aktueller Technik optimieren wollen und dafür individuelle Lösungen suchen.

Über SNW Europe


Die SNW Europe ist auch in ihrem neunten Jahr die größte unabhängige Konferenz, auf der IT-Manager und Experten von der SNIA unterstützte Weiterbildungen besuchen können, praktischen Zugang zu einer großen Bandbreite von Lösungen haben und auf Technologieexperten treffen, die sich mit ähnlichen Storage- und Datenmanagement-Themen befassen. Die einzigartige Verbindung der SNW Europe mit den europäischen Storage-Anwendern ermöglicht ein Konferenzprogramm, das die Top-Themen der verschiedensten Unternehmen jeder Größe und Rechtsform berücksichtigt. Ob Anwender mit ihrem ersten Projekt zur Storage-Konsolidierung starten oder sich für standortübergreifende Business Continuity interessieren, die SNW Europe ist der richtige Ort dafür. www.snweurope.net

Über Virtualization World


Der Schwerpunkt von Virtualization World liegt auf der Entwicklung von IT-Virtualisierungsstandards und -lösungen und insbesondere Cloud Computing Services. Die Konferenz und Ausstellung bieten IT-Experten eine hervorragende Plattform, um sich in diesen Schlüsseltechnologien fortzubilden und ihr Wissen herstellerunabhängig und mit Unterstützung der SNIA Europe zu erweitern. Über zwei Tage widmet sich die Konferenz in Tutorials und Fallstudien aus der Praxis den angesagten Themen und Trend vom Desktop, über Server- und Storage-Virtualisierung bis hin zur Cloud. www.virtualizationworld.net

Über Datacenter Technologies


Die Veranstaltung thematisiert die Standards und Lösungen, die eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung und Umsetzung eines effizienten modernen Rechenzentrums spielen. Neben führenden Herstellern wird sie auch von der SNIA Europe unterstützt. Auf der Datacenter Technologies lernen Teilnehmer, wie sie mithilfe der richtigen Rechenzentrumstrategie aktuelle wirtschaftliche, umweltbezogene und geschäftliche Herausforderungen meistern können. www.datacentertechnologies.net

Über WAN-IFRA


WAN-IFRA, mit Sitz in Paris, Frankreich, und Darmstadt, Deutschland, sowie Regionalbüros in Singapur, Indien, Spanien, Frankreich und Schweden, ist der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien und vertritt mehr als 18.000 Publikationen, 15.000 Online-Sites und über 3.000 Unternehmen in mehr als 120 Ländern. Vorrangiges Ziel des Verbandes ist die Verteidigung und Förderung von Pressefreiheit, Qualitätsjournalismus und redaktioneller Integrität sowie die Entwicklung von erfolgreichen Geschäftsaktivitäten.

Hintergrundinformation Messe Frankfurt


Die Messe Frankfurt ist mit 467,5 Millionen Euro Umsatz und weltweit 1.725 Mitarbeitern das größte deutsche Messeunternehmen. Der Konzern besitzt ein globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften und rund 50 internationalen Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen "made by Messe Frankfurt" statt. Im Jahr 2011 organisierte die Messe Frankfurt 100 Messen, davon mehr als die Hälfte im Ausland.

Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe Frankfurt stehen derzeit zehn Hallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. (mqu/frames)