Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

WirtschaftMessen und Ausstellungen › Heimtextil setzt Wachstumskurs fort: 2.658 Aussteller sorgen im dritten Jahr in Folge für Zuwachs

Heimtextil setzt Wachstumskurs fort: 2.658 Aussteller sorgen im dritten Jahr in Folge für Zuwachs

Erstklassiges Ausstelleraufgebot: mehr Hersteller aus Europa - Im Blickpunkt: technische Innovationen für die Objektausstattung, nachhaltige Textilien und Design-Neuheiten

09.01.13 || FRANKFURT (08. Januar 2013) - Die Heimtextil ist weiterhin auf Wachstumskurs: „Mit 2658 Ausstellern aus 62 Ländern verzeichnet die internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien im dritten Jahr in Folge Zuwächse. Wir freuen uns auf eine hervorragend besetzte Heimtextil mit den Top-Playern der internationalen Branche und einer einzigartigen Produktvielfalt", sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Vom 9. bis 12. Januar 2013 versammelt die weltweite Leitmesse in Frankfurt am Main führende Markenhersteller aus dem In- und Ausland.

Ungeachtet der EU-weit sehr unterschiedlichen Umsatzentwicklungen im vergangenen Jahr setzen verstärkt Branchengrößen aus Europa auf die Heimtextil, um ihre neuen Produkte zu launchen. Vor allem aus Großbritannien, den Niederlanden, Portugal, Spanien, Italien und der Türkei registriert die
Heimtextil deutliche Zuwächse. Stabil ist die Ausstellerzahl von 338 aus Deutschland. Zu den stärksten Ausstellernationen zählen neben Deutschland: China, Indien, Pakistan, die Türkei, Italien, Spanien, Großbritannien, Frankreich und Portugal. Damit liegt die Internationalitätsrate wie im Vorjahr bei 87 Prozent.

Aktueller Management Report: „Female Shift"


Neue Impulse für die textile Einrichtungsbranche liefert ein zur Messe veröffentlichter Management Report: Unter dem Titel „Female Zählung 2012 FKM (Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von
Messe- und Ausstellungszahlen, Berlin) Shift" beleuchtet die Studie Veränderungen der Lebenswelten von Frauen und Männern. Dabei werden Trendfelder beschrieben, die Umsatzchancen für Industrie und Handel aufzeigen. „Ein Umfrageergebnis lautet beispielsweise: Qualität schlägt Preis", hebt Braun hervor. „Für 70 Prozent der Befragten ist Qualität das wichtigste Kaufkriterium." Des Weiteren ist das gesteigerte Bedürfnis nach Beratung und Unterstützung beim textilen Einrichten ein Ergebnis der Umfrage.

altÜberwältigende Produktvielfalt und extravagante Designs

Neuaussteller und Rückkehrer insbesondere aus Großbritannien, Belgien und Italien sind in den Bereichen Gardinen, Möbel- und Dekostoffe in den bestens gebuchten Hallen 3.0, 3.1 und 4.1
anzutreffen. In der Halle 3.1 werden spannende Designs im nach wie vor boomenden Tapetensegment erwartet. Unter dem neuen Namen „Design live" erfährt die Halle 4.2 starke Resonanz von Seiten internationaler Studios. Rund 200 Aussteller präsentieren ihre kreativen Entwürfe. Damit ist „Design live" die weltweit größte Plattform für Textildesign. Die Halle 5.1 wartet mit der umfangreichsten Sicht- und Sonnenschutzpräsentation der letzten Jahre auf. Führende Hersteller präsentieren neue Systementwicklungen.

Hervorragend besetzt ist auch die Halle 8, in der sich prominente Aussteller mit Matratzen, Bettwäsche und Bettwaren sowie Badtextilien vorstellen. In der „Sleep Factory", ebenfalls in der Halle 8, präsentiert sich eine Reihe internationaler Bettwaren- und Matratzenhersteller mit innovativen Produkten. Neue Ideen und Anregungen für den haustextilen Bereich hält „New&Next" bereit. Zehn junge Unternehmen der Extraklasse zeigen ihre Kollektionen und Produktneuheiten in den Hallen 8, 9 und 11. Im Premiumsegment führen renommierte Unternehmen dem Messepublikum vor Augen, was in der neuen Saison in Sachen hochwertigem Bad-, Bett- und Tischdesign angesagt ist. Ebenso präsentieren zahlreiche bekannte Fashion-Labels trendsetzende Home-Kollektionen.

Auf dem Vormarsch: intelligente Fasern und Garne
Mehr als 30 Faser- und Garnproduzenten aus 15 Ländern stellen auf der Heimtextil aus. Damit verzeichnet die Messe auf diesem Gebiet einen deutlichen Ausstelleranstieg und zugleich einen Innovationsschub. Von besonderem Interesse - vor allem auch für Anwendungen in der Objektausstattung - sind neuartige Fasereigenschaften, die beispielsweise bessere Haltbarkeit, UVResistenz, Feuerschutz, Klimaregulierung oder Allergieneutralität zulassen.

„Contract Creations": textile Neuheiten für das Objekt


Unter dem Titel „Contract Creations" präsentiert die Heimtextil ein breites Spektrum an textilen Produkten speziell für die Objektausstattung sowie ein umfassendes Event-Programm speziell für Architekten, Raumplaner, Innenausstatter und Interior Designer. In Kooperation mit der Architekturzeitschrift AIT und dem Hotelverband Deutschland (IHA) finden Vortragsreihen bei „Let's talk about..." statt. Das Vortragsareal - neu in der Galleria 1 - bildet ein zentrales, messeübergreifendes Informationsforum. Zudem finden Architektenführungen und Preisverleihungen statt. Bessere Orientierung für das Objektgeschäft ermöglicht der „Contract Guide": Im Verzeichnis sind Objektanbieter der Fachmesse aufgeführt.

Nachhaltigkeit: Zukunftsthema „Upcycling"


Besonderes Augenmerk erhalten nachhaltig produzierte Textilien und Produkte für das Interieur auf der Heimtextil. Dabei erweist sich „Upcycling" als großes Zukunftsthema, das erste unternehmerische Realisierungen auf der Messe findet. Mit dem „Young Creations Award: Upcycling" schreibt die Heimtextil erstmals einen Nachwuchspreis aus, der sich dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft widmet. Die kreativen, aus Abfallmaterialien entstandenen Projekte werden in Halle 4.2 ausgestellt. Steigender Zuspruch für nachhaltige Textilien zeigt sich auch im „Green Directory". Im Verzeichnis für nachhaltige Heim- und Haustextilien sind mit 128 evaluierten Ausstellern so viele Unternehmen wie nie zuvor gelistet. Neben dem „Green Directory" und dem „Contract Guide" veröffentlicht die Heimtextil als Einkaufshilfe und zur besseren Orientierung auf dem Gelände auch wieder einen „Coupon Business Finder". Er listet ausstellende Unternehmen, die auch Klein- und Kleinstmengen von Heim- und Haustextilien anbieten. Alle drei Verzeichnisse liegen an mehreren Stationen auf dem Messegelände kostenlos aus.

Heimtextil Trends: Seismograph für die neue Saison


Mit der Heimtextil Trendschau wartet ein herausragendes Branchen-Event auf die Besucher und Aussteller der Heimtextil. Im Forum 0 gibt die Trendschau einen umfassenden Einblick in zukunftsweisende Designentwicklungen - konzipiert und umgesetzt vom Stijlinstituut Amsterdam. An Hand von Kollektionsneuheiten der Aussteller stellen die niederländischen Designer Ästhetik, Formen, Materialien, Dessinierungen und Farben der neuen Saison anschaulich dar. Ergänzt wird das Trendprogramm durch Vorträge von hochkarätigen Referenten. Zusätzlich zeigt die Heimtextil mit der Sonderschau „Be inspired" in der Halle 11.1 Einrichtungsbeispiele für den Facheinzelhandel basierend auf den Trendaussagen.

Heimtextil in Frankfurter City


Mit der Initiative „Heimtextil goes City", die in Kooperation mit der Raumausstatterinnung Frankfurt am Main stattfindet, werden auch in diesem Jahr Messeneuheiten in der Stadt in Szene gesetzt.
Fachgeschäfte, Galerien und öffentliche Institutionen präsentieren am Messesamstag, 12. Januar 2013, Textilien in unterschiedlichen Lebens- und Kulturbereichen. So erleben auch Endverbraucher ein Stück Heimtextil und erhalten wertvolle Tipps für die eigenen vier Wände.

Weitere Informationen zur Heimtextil unter: www.heimtextil.messefrankfurt.com; www.heimtextil-blog.com; www.facebook.com/heimtextil; www.twitter.com/heimtextil_fair; www.youtube.com/heimtextilfair (heimtex)